-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Greifswald – Gewöhnlich kommen Kunden auf den Markt, um an den Ständen, Obst, Blumen oder Bekleidung zu kaufen. Anders am Sonntagmorgen, als die Händler dabei waren, ihre Stände aufzubauen.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Nutzten da doch bislang unbekannte Täter die Situation auf, um sich zwischen 07:30 Uhr und 08:00 Uhr, in den offen stehenden Transportern der Händler umzusehen und in den Fahrräumen liegende Taschen zu entwenden. War es zum Anfang nur ein Händler aus Polen, der den Diebstahl bemerkte und die Polizei informierte, folgten kurze Zeit später drei weitere Händler.


Der oder die Täter, ersten Hinweisen könnten es zwei gewesen sein, müssen in Richtung Boulevard und weiter in die Brüggstraße gegangen sein, um sich dort der Sachen, die sie nicht gebrauchen konnten, in Mülltonnen zu werfen. So Wechselbekleidung, die entwendeten Portemonnaies und sogar eine Kamera im Wert von über 500 Euro. Das erbeutete Geld in Gesamthöhe von über 600 Euro natürlich nicht.

Diese Masche hat es im Bereich der Polizeiinspektion Anklam so noch nicht gegeben.

Quelle: Polizeiinspektion Anklam