Warum wird das immer sofort vermutet?
Warum wird das immer sofort vermutet?

Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun?
Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben.
►Hier geht es zur Kaffeekasse: https://www.paypal.me/mimikama

Blauer Himmel am Tag ist nichts Ungewöhnliches. Blauer Himmel, dazu noch leuchtend, mitten in der Nacht, kann nur eines bedeuten: eine außerirdische Invasion!

- Sponsorenliebe | Werbung -

Und die Vermutung, dass Aliens nun kommen und sich dafür natürlich New York aussuchen, als ob sie „Independence Day“ gesehen hätten, hatten so viele Augenzeugen und Kommentatoren im Internet, dass sich dies auch in den Schlagzeilen (auch unserer hier) niederschlug:

Screenshot: mimikama.at
Screenshot: mimikama.at

Es lag übrigens an Transformatoren, die in einem Kraftwerk im New Yorker Bezirk Queens explodierten, das blaue Feuer ließ den Himmel erleuchten.

Bildquelle: Rich Villodas/NBC New York
Bildquelle: Rich Villodas/NBC New York

Eric Philips, Pressesprecher des New Yorker Bürgermeisters musste auf Twitter dementieren, dass es sich um Aliens handelt:

Und auch die New Yorker Polizei musste aufgrund vieler Mutmaßungen dementieren, dass es sich um „außerirdische Aktivitäten“ handelt:

Wir wissen nicht genau, warum nun so viele New Yorker Bürger und Internet-Nutzer dabei sofort an Aliens dachten. Zuviel Filme gesehen, in denen Außerirdische grundsätzlich Großstädte in den USA angreifen? Warum eigentlich? Halten Aliens beispielsweise das beschauliche Steinau in Hessen nicht für attraktiv genug? Oder die Steiermark? Oder Versmold? Oder von uns aus auch das nicht-existente Bielefeld?

Vielleicht ist es die Hoffnung, dass mit dem Erscheinen von Aliens der Alltag ein wenig aufregender werden könnte. Aber manchmal ist ein blaues Licht einfach nur eines: ein blaues Licht.

-Sponsorenliebe-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady