Mit einem Bild eines kranken Kindes gehen Likesammler mal wieder auf Jagd.
Mit einem Bild eines kranken Kindes gehen Likesammler mal wieder auf Jagd.

Und es hat sich augenscheinlich immer noch nicht herumgesprochen, dass Facebook nicht für Klicks spendet!

- Sponsorenliebe | Werbung -

Mit dem Bild eines kranken Kindes gehen Likesammler mal wieder auf Jagd.

Dieses Bild wurde übrigens nicht zum ersten Mal für unsinniges Likebaiting (Gebettel um Likes) eingesetzt, sondern schaffte es in einer älteren und mittlerweile gelöschten Version auf über 1 Millionen Likes. Aber sowohl dort, wie auch hier gilt: Facebook spendet nichts. Darüberhinaus muss man auch anmerken, dass dieses Kind nicht an Krebs erkrankt ist!

image

Es sind Windpocken, kein Krebs. Aber okay, das kann man schon mal verwechseln. Interessant: Die Fotos sind vom August 2016, verbreiten sich seitdem immer wieder, was die Mutter, Sarah Allen, gar nicht begeistert. Immerhin hat Facebook schon zwei Seiten gelöscht, die das Bild verbreiteten.

Über das Kind

Das Kind auf dem Bild heißt Jasper Allen und erkrankte im Juli 2016 an Windpocken. Es handelte sich hierbei jedoch um einen schweren Verlauf, der seinerzeit auch in den Medien erwähnt wurde. The Telegraph schrieb im August 2016 von „worst chickenpox doctors had ever seen“. Die Windpocken waren über den gesamten Körper verstreut.

Mehrere Britische Zeitungen haben über Jasper berichtet, da in diesem Fall auch die Forderung laut wurde, dass eine schützende Impfung für alle im Gesundheitssystem frei zugänglich sein sollte.

The mother-of-two is now calling on the government to make a vaccination against the disease free for all on the NHS. It is currently only available to certain children on medical grounds.

Der  gesamte Artikel hierzu auf The Telegraph vom 01. August 2016: „Toddler spends five days in hospital suffering from ‚worst case of chickenpox ever seen‘ after being denied GP appointment”. In diesem Artikel erfährt man auch, dass es Jasper schon lange wieder gut geht.

Problem Likebait

Aus der Presseberichterstattung heraus haben nun Facebooknutzer die Fotos von Jasper missbräuchlich für ihr Likebaiting verwendet. Jaspers Mutter Sarah hat das sehr verärgert und sie hat in der Vergangenheit immer wieder versucht, diese Bilder auf Facebook löschen zu lassen. So wird in einem Artikel der englischen Boulevardzeitung Mirror wiedergegeben, dass sie die Bilder etwa 30 Mal wegen Urheberrechtsverletzung, Nacktheit von Kindern und unangemessenen Inhalten an Facebook gemeldet habe.

Zudem kritisiert sie auch Facebooks Reaktionsverhalten, denn nach eigenen Angaben habe Facebook zu dem Zeitpunkt lediglich auf eine Meldung mit einer Löschung reagiert.

„Facebook need to make the reporting process better and take things like this down straight away. You can’t even have a breastfeeding photograph on Facebook without it being taken down, but somehow this is fine?“

-Sponsorenliebe-

Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun?
Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben.
►Hier geht es zur Kaffeekasse: https://www.paypal.me/mimikama