Bist Du die repräsentative “ZDDK” Person? Der statistische Mittelwert?

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

(Bitte nicht allzu ernst nehmen)

Manchmal, aber auch nur manchmal schauen wir uns die Nutzerstatistiken an, welche Facebook seinen Seitenbetreibern zu Verfügung stellt. Und dann grübeln wir: wie würde die “repräsentative ZDDK Person” aussehen?

image

Interessanterweise sehen die Zahlen der Auswertung für ZDDK völlig anders aus als die Durchschnittszahlen für Facebook.

Der typische Facebooker

Jener wäre ein junger Mann zwischen 18 und 24 Jahren, eher mit der Tendenz zur 24.  Er ist zwar auf Facebook angemeldet, interagiert aber recht wenig. Das sagen zumindest die Werte für den durchschnittlichen Facebooknutzer aus.

Bei uns ist es anders: die ZDDKlerin!

Wäre ZDDK ein Mensch, wäre sie eine Frau. Sie wäre Anfang bis Mitte 30 und interagiert auch häufig auf ZDDK – selbst wenn es nur ein Like wäre.

image

Die Dame währe deutschsprachig und käme aus Berlin. Sie surft lieber mit dem Smartphone auf ZDDK, tendenziell immer öfter. Und dies macht sie interessanterweise überdurchschnittlich oft in der Nacht von Freitag auf Samstag. Also man könnte durchaus sagen, sie wäre von Freitag auf Samstag noch recht aktiv. Im Normalfall hat sie jedoch meist erst ab 17 Uhr für uns Zeit, um 20 Uhr die meiste Zeit.

image

Sie ist jetzt auch keine Applenutzerin, denn auf ihrem Smartphone ist ein Android installiert.

Ja – erkennst Du Dich?

  • Weiblich
  • deutschsprachig
  • ca. 33 Jahre alt
  • Berlinerin
  • Freitagsabend gerne lange wach
  • in der Woche erst ab ca. 17 Uhr Zeit
  • Androidsmartphone Surferin

Wenn ja, dann schreie in den Kommentaren laut “HIER”! (Hier geht es zu den Kommentaren)

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady