Billa-Gutschein lockt zu teuren Telefonanrufen

Billa-Gutschein lockt zu teuren Telefonanrufen

Von | 21. November 2019, 11:07

Gewinnspiel-Veranstalter locken mit einem Billa-Gutschein und versuchen die Teilnehmer zu teuren Telefonanrufen zu verleiten.

„Kannst Du Die Einkaufstasche Finden?“ – mit diesem Aufhänger versuchen die Gewinnspiel-Veranstalter Teilnehmer über Social Media Plattformen wie Facebook anzulocken.

Wir folgen dem angebotenen Link und erhalten von Kaspersky sofort eine Warnung: Wir laufen Gefahr, unsere Daten zu verlieren. Wer keine Schutzsoftware hat, wird direkt auf eine Webseite weitergeleitet.

Diese Art von Gewinnspiel kennen wir bereits sehr gut. Der Verlauf ist zumeist komplett ident. Es geht um einen so genannten Lead – bei der Leadgenerierung geht es darum, Interessenten zu gewinnen. Um den Lead attraktiv zu gestalten, verwenden die Ersteller bekannte Marken und Unternehmen.

- Werbung -
Aktuelles Top-Thema: Getrennte EDEKA-Kassen für deutsche und polnische Kunden? 

Doch das Gewinnspiel dient nur als Köder, denn oftmals liegt der angebliche Verlosungstermin weit in der Zukunft und der Teilnehmer soll seine Daten einer Liste an Sponsoren zur Verfügung stellen. Zu finden sind solche Gewinnspiele bereits seit Jahren auf Facebook.

Die Methode verläuft in 3 Schritten: der Köder, die Brücke (eine Umfrage), der Abschluss.

Gewinnspiel: Detailanalyse

Zunächst beginnt dieses Gewinnspiel wie alle anderen Leads:

Der Köder: Der Lead lockt durch einen Statusbeitrag auf Facebook und macht den Eindruck, das Gewinnspiel würde von Billa selbst veranstaltet werden.

Die Brücke: Wenn wir dem angebotenen Link folgen, gelangen wir zu einem kleinen Suchspiel. Bei diesem Spiel ist es egal, welche Einkaufstasche du wählst: Du gewinnst immer – in jedem Fall!

- Werbung -

Warum? Weil der Veranstalter an deine Daten möchte. Gezeigte Kommentare sind zumeist generiert und entsprechen nicht der Meinung existenter Facebook-Nutzer.

Der Ausgang: Wir landen also bei einer Eingabemaske. Sie wollen den Namen sowie die Telefonnummer. Im Kleingedruckten jedoch offenbart sich der eigentliche Zweck dieses Gewinnspiels:

Anrufkosten: 2,17 € pro Minute aus dem Festnetz. Mobilfunkkosten können höher ausfallen. Um an diesem Service teilzunehmen, füllen Sie bitte Ihren Namen und Ihre Telefonnummer auf der Webseite aus. Rufen Sie danach die angezeigte Servicerufnummer an, um Ihren PIN-Code zu erhalten. Bitte geben Sie den PIN-Code auf der Seite ein, um den Service zu aktivieren. Hören Sie sich die Fragen an und geben Sie bitte die konkreten Antwort mit den Ziffern 1 oder 2 auf Ihren Telefon ein. Der Spieler sammelt 100 Punkte durch das korrekte Beantworten der Fragen. Der Spieler mit den meisten Punkten am Ende des Promotioniszeitraumes gewinnt den Preis. Sie können das Quiz jederzeit stoppen, indem Sie das Telefonat beenden. Wir werden den Gewinner innerhalb von 10 Tagen nach Ablauf unserer Promotion kontaktieren (Enddatum 31/12/2019 um 23:59 Uhr). …

Fotos von Gewinnern, die für diese Kampagne benutzt werden, sind nur zu Demonstrationszwecken und spiegeln nicht die tatsächlichen Gewinner wieder. …

Quiz-Winners kooperiert mit keinem der gelisteten Produkte oder Händler und sponsert und promotet diese auch nicht. …

Billa hat mit diesem Gewinnspiel nichts zu tun. Der bekannte Name des Unternehmens wurde lediglich als Köder genutzt.

Fazit

Die Gewinnspiel-Veranstalter wollen die Teilnehmer dazu verleiten bei einer teuren Hotline anzurufen, sodass sie bei dem Gewinnspiel teilnehmen können. Umso mehr angerufen wird, umso mehr Punkte kann der Teilnehmer bekommen und umso besser sollen die Chancen dann stehen. Abzocke!

Auch die Fotos von vermeintlichen Gewinnern sind nicht echt – sie sollen zu Demonstrationszwecken dienen. Das erweckt natürlich den Eindruck, andere haben bei diesem Gewinnspiel bereits etwas gewonnen …

Weitere Informationen:

Du fragst dich, was die Betreiber mit solchen Gewinnspielen bezwecken wollen? Lies einfach unseren Artikel Darum gibt es Fake-Gewinnspiele.

Du möchtest Gewinnspiele besser einschätzen lernen? Lies unseren Artikel Facebook-Gewinnspiele: Was ist erlaubt, was ist verboten?.

Wirf auch einen Blick auf unsere Liste aktueller Facebook-Gewinnspielen!

Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Aktuelles:

- Werbung -