Saal a.d. Saale, Lkr. Rhön-grabfeld u. Nüdlingen, Lkr. Bad Kissingen – Nach dem Überfall auf eine Bank und eine Bäckerei Anfang vergangener Woche laufen die in enger Abstimmung mit der Schweinfurter Staatsanwaltschaft geführten Ermittlungen der Kripo Schweinfurt weiterhin auf Hochtouren.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Mit der Veröffentlichung der Lichtbilder des Tatverdächtigen hoffen die Ermittler auf Hinweise zur Identität.

Fenster schließen

Wie bereits berichtet, hatte der maskierte Unbekannte am Dienstagvormittag, gegen 09.20 Uhr, zunächst die Sparkassenfiliale in der Hauptstraße in Saal a.d. Saale überfallen. Unter Vorhalt einer Schusswaffe hatte er Bargeld gefordert und war mit etwas Münzgeld zu Fuß getürmt. Wenige Zeit später erreichte die Polizei ein Notruf aus einer Bäckereifiliale in Nüdlingen. Dem Sachstand nach war es dort wohl derselbe Täter, der die Angestellten bedrohte, Geld forderte und ohne Beute letztlich flüchtete.

5

Die Ermittlungen der Kripo Schweinfurt laufen seitdem auf Hochtouren. Zwischenzeitlich hat sich herausgestellt, dass der Mann wohl bereits am Montagmittag für einen Vorfall in einer Bank in Bad Kissingen gesorgt hatte. Gegenüber einer Angestellten hatte er wohl zunächst von einem Überfall gesprochen, war dann aber unverrichteter Dinge wieder gegangen.

Auf Antrag der Schweinfurter Staatsanwaltschaft ist zwischenzeitlich ein Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung mit den von den Kameras aufgezeichneten Lichtbildern ergangen.

Anhand deren kann der Unbekannte wie folgt beschrieben werden:

  • männlich
  • ca. 175 Zentimeter groß
  • schlanke Figur
  • kurze dunkle Haare
  • bekleidet mit Jeans, dunkler Jacke mit weißen Reißverschlüssen und auffälligen blau-schwarzen Schuhe (möglicherweise sog. Barfußschuhe „Leguanos“)

Fenster schließenFenster schließen

Die Ermittler der Kripo Schweinfurt bitten um Hinweise unter Tel. 09721/202-1731 und fragen:

    • Wer kann Angaben zur Identität des Mannes machen?
    • Wer wurde Zeuge eines der Überfälle und hat sich noch nicht bei der Polizei gemeldet?
    • Wer kann Hinweise zu möglichen Fluchtmitteln des Täters geben?
    • Wer kann sonstige sachdienliche Angaben zu einem der Fälle machen?

Quelle: Polizei Bayern

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady