Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

10.12.2015 – 12:24:  Sie versuchen es immer mit der Mitleidsmasche – Trickbetrügern geht so mancher auf den Leim.

So geschehen am Mittwochmorgen in Soest. In einem Büro in der Innenstadt betritt ein Mann den Eingangsbereich.

- Sponsorenliebe | Werbung -

POL-SO: Soest - Betteltrick

Er hält der 32-jährigen Angestellten einen Spendenzettel hin auf dem sich ein Symbol für Taubstumme befindet.

Während die Frau durch den Zettel abgelenkt ist, greift der Unbekannte ungeniert zu und entwendet das nagelneue Mobiltelefon des Opfers.

Dies bemerkt die Frau erst nachdem der Mann wieder gegangen ist. „Die Mitleidsmasche funktioniert immer wieder!“ wissen die Beamten der Soester Kripo zu berichten.

Ihre Empfehlung lautet einfach:

„Seien Sie misstrauisch Fremden gegenüber. Zücken Sie auf keinen Fall ihr Portemonnaie denn die Täter wollen nicht ihr Kleingeld sondern die großen Scheine.“

Wer jetzt auch noch meint, dass aber seine Spende die richtigen Empfänger erreicht ist da meist schief gewickelt.

Der gute Zweck dieser Sammlungen ist in der Geldbörse der Trickbetrüger zu finden. Spenden Sie ihr Geld an Vereine und Institutionen die Ihnen bekannt sind.

Quelle: Presseportal.de

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady