Produktempfehlung: Kaspersky lab

Paderborn Mit zwei verschieden Legenden haben am Mittwochvormittag unbekannte Betrüger am Telefon versucht, eine Frau und einen Mann hereinzulegen.

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Um 09.30 Uhr rief ein fremder Mann bei einer 85-Jährigen an. Er behauptete, die Paderbornerin habe an einem Glücksspiel teilgenommen und müsse nun ihren Einsatz in Höhe von 1.000 Euro bezahlen. Eine halbe Stunde später meldete sich ein anderer Mann und gab vor, von der Staatsanwaltschaft zu sein. Wenn die Frau die tausend Euro nicht zahle, würde ihr Konto gesperrt. Die Seniorin war bereits einmal Opfer von Enkeltrickbetrügern und deswegen misstrauisch. Sie ließ die Betrüger abblitzen und verständigte die Polizei.

Gegen 10.40 Uhr rief eine unbekannte Frau bei einem 61-jährigen Paderborner an. Sie teilte ihm mit, er sei glücklicher Gewinner von 50.000 Euro. Um den Gewinn entgegennehmen zu können, müsse er einen Gutschein über knapp 1.000 Euro bei einem Elektronik-Markt kaufen. Sobald der Gutschein vorläge, käme der gepanzerte Geldtransporter mit dem Geldgewinn. Der Angerufene ging nicht auf die Forderung ein und meldete sich bei der Polizei.

Um nicht auf die Betrüger hereinzufallen rät die Polizei:

  • Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einer Lotterie teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben!
  • Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern, zahlen Sie keine Gebühren oder wählen gebührenpflichtige Sondernummern