Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Im Moment geben sich Internetbetrüger als MasterCard Europe aus und versenden an ahnungslose Interne-User gefälschte E-Mails. Ziel des Betruges ist es, an persönliche Daten der User zu gelangen.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Um diese E-Mail geht es:

image

Da die E-Mail selbst mit einem ““Image-Inhalt versendet wird, wird diese auch nicht als Spam sofort erkennt. Schenkt man dem Inhalt glauben und klickt auf den Link, dann öffnet sich diese Webseite. Diese sieht zwar aus wie von MasterCard aber wurde von den Internetkriminellen auf einem eigenen Webserver nachgebaut, damit der Eindruck entsteht, dass sich der User auf der echten Webseite befindet.

HINWEIS: Bei unserer Analyse hat unsere Sicherheitssoftware uns sofort vor dem Betrug gewarnt und die Seite gesperrt. Damit ist gegeben, dass man nicht Opfer dieser fiesen Masche wird.

Hätte man keine, oder keine aktuelle Antivirensicherheitslösung, dann würde sich diese Webseite öffnen:

image

Hier steht:

Lieber Mastercard Kunde,
leider müssen wir Ihnen mitteilen das der Zugriff auf die Ihnen von uns bereitgestellten Services temporär ausgesetzt wurde.
Der Grund dafür sind Verdächtige / Unübliche Transaktionen auf oder von Ihrem Konto.
Bitte verifizieren Sie in den folgenden Schritten Ihre Identität, um Ihre finanziellen Mittel vor dem Missbrauch Dritter zu wahren.

Mit dieser Aussage möchte man den User verunsichern. Alle Daten, die ein User ab hier eingibt, werden 1:1 an die Betrüger übermittelt.


SPONSORED AD

Auch Kreditkarteninformationen möchten die Betrüger ergaunern

image

Am Ende wird dem User vermittelt, dass er nun alles richtig gemacht habe….

image

…und wird auf die ECHTE MASTERCARD Webseite weiter geleitet. Damit

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady