Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Hagen – Am Sonntag, den 30.07.2017, rief ein 48-jähriger Hohenlimburger die Polizei. Über einen Monat lang pflegte er eine Internetbekanntschaft über ein Dating-Portal. Die vermeintlich am dem Hagener interessierte Person gab sich als Frau aus.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Nach mehreren Chats über den PC und das Handy gaukelte die Frau vor, zu dem 48-Jährigen nach Deutschland reisen zu wollen. Dazu bat sie um Geld, dass der Hohenlimburger über ein anonymes Geldinstitut überweisen sollte, um die nötigen Papiere und ein Flugticket kaufen zu können. Zirka 1.500 Euro wechselten so den Besitzer. Sogar das Foto eines (gefälschten) Flugtickets schickte die Betrügerin.

Erst am vergangenen Sonntag wurde dem Hagener bewusst, dass die anonyme Person ihn mit der gefälschten Identität einer Frau betrog. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

QUELLEPolizei Hagen