-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Gütersloh – Ein Gütersloher hatte Mitte Juni über eine Internetplattform einen hochwertigen Pkw zum Verkauf angeboten. Es meldete sich telefonisch der Beschuldigte bei dem Verkäufer und täuschte Kaufbereitschaft vor.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Nach Einigung über den Kaufpreis, gab der Beschuldigte wahrheitswidrig vor, das Geld elektronisch überwiesen zu haben. Noch am gleichen Abend wurde der Wagen durch einen angeblichen Bekannten des Käufers beim Geschädigten abgeholt. Nachdem Mitte Juli ebenfalls ein hochwertiger Wagen durch den namentlich gleichen Käufer in Bielefeld auf gleiche Art und Weise gekauft werden sollte, konnte der Käufer und ein Begleiter vor Ort durch die Polizei vorläufig festgenommen werden. Sie führten gefälschte Ausweispapiere mit sich.

Im Zuge der Ermittlungen ergab sich, dass der Beschuldigte noch weiterer Taten mit ähnlichem Vorgehen im Bereich Köln und Düsseldorf verdächtig ist. Bei dem Täter handelt es sich um einen 38-jährigen Iraner, wohnhaft in Köln.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde durch das Amtsgericht Bielefeld Haftbefehl gegen ihn erlassen.