Frankfurt – Drei Betrüger täuschten am Samstagabend gegen 18 Uhr auf der A 661, Anschlussstelle Bad Homburg, eine Autopanne vor, um so Geld von hilfsbereiten Autofahrern zu ergaunern.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Sie stellten ihren vermeintlich liegengebliebenen BMW auf dem Seitenstreifen ab und versuchten vorbeifahrende Autofahrer heranzuwinken. Bei einem Pkw-Fahrer hatten sie Glück. Dieser hielt an und gab den Männern 10 Euro, damit sie mit ihrem angeblich leeren Tank weiter in Richtung Rumänien fahren können.

Die 10 Euro waren den Betrügern aber nicht genug und sie redeten noch auf den Helfer ein, als eine Streife der Autobahnpolizei an der Örtlichkeit eintraf. Diese wurde zuvor einem passierenden Autofahrer verständigt. Die Polizisten kontrollierten das Auto und die drei Männer. Dabei stellte sich heraus, dass der angeblich leere Tank noch halb voll war. Das Auto, welches bereits des Öfteren für diese Betrugsmasche genutzt wurde, wurde sichergestellt.

Die drei Männer wurden vorläufig festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

-Mimikama unterstützen-