Betrüger haben es auf dein Facebook-Konto abgesehen (ProfilViewer)

Von | 21. August 2019, 12:07

Hartnäckig hält sich der Glaube, dass es möglich sei, zu sehen, wer das eigene Facebook-Profil besucht hat.

So tauchen auf Facebook Beiträge wie dieser auf:

Screenshot: mimikama.at

„Hahah all diese Besuche auf meinem Profil
Hier ist der offizielle Facebook-Post, Leute, seht nach, wer auf eurem Profil herumspioniert hat“

Achtung: Es war und ist technisch nicht möglich, sich die Nutzer anzeigen zu lassen, die das Profil besucht haben!

Seiten, die so etwas versprechen, lügen schlichtweg. Im Höchstfall werden Nutzer angezeigt, die mit dem eigenen Profil am Meisten interagierten, doch in den meisten Fällen nicht einmal das, wie wir gleich aufzeigen.

- Werbung -

Bei einem Klick auf den Link werden wir sofort von Kaspersky gewarnt:

Screenshot: mimikama.at

Ohne Onlineschutz kommt man auf eine gefälschte Facebook-Loginseite:

Screenshot: mimikama.at

Wenn man dort nun seine Logindaten eingibt, bekommen die Betrüger die volle Kontrolle über das Facebook-Konto!

Nach Eingabe der Daten bekommt man übrigens nicht seine Profilbesucher zu sehen, sondern…

Screenshot: mimikama.at

…man landet auf den Seiten von Datensammlern!
Gibt man dort nun auch seine Daten ein, kann man kaum auf einen Gewinn hoffen, darf sich allerdings über jede Menge Spam per E-Mail, Post und Telefon freuen.

- Werbung -

Ein breit gefächterter Phishing-Betrug!

Interessant ist es, was geschieht, wenn man den Link nich aus Deutschland, sondern aus Österreich aufruft, dort sieht man nämlich nur eine vermeintlich leere Seite:

Screenshot: mimikama.at

Klickt man allerdings links auf den Profillink des Erstellers der Seite, erkennt man, dass dieser sehr viele Links zu falschen Loginseiten erstellt hat!

Screenshot: mimikama.at

Da jene Person dieses Profil auf einer von Google verwalteten Seite hat, konnten wir ihn mit Leichtigkeit wegen Phishingbetrugs melden.

Fazit: Solche Links nicht anklicken. Niemals!

Es gab und gibt keine Möglichkeit, die Profilbesucher zu sehen. Das hat Facebook auch nie vorgesehen, und es gab und gibt auch keine „Tricks“, um dies umgehen zu können. Im besten Fall wird euch eine Auswahl aus eurer Freundesliste angezeigt, meist aber bekommt ihr noch vermeintliche Gewinnspiele von Datensammlern aufgedrückt, rutscht in teure Abos, gebt euer Login an Betrüger weiter oder holt euch durch gefälschte Seiten Malware und Viren auf den Rechner.

- Wir brauchen deine Unterstützung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal und Steady
- Werbung -
- Werbung -