Betrüger geben sich als Facebook aus!

Betrüger geben sich als Facebook aus!

Von | 5. November 2019, 12:34

Facebook-Betrüger: Sie nennen sich Facebook-Security, Kontosperrung und nun Kontowarnung. Doch hinter den Konten verbirgt sich ein Phishing-Versuch.

Betrüger auf Facebook sind kreativ, wenn es darum geht, an die Daten der Nutzer zu gelangen. Sei es eine persönliche Nachricht, Markierungen oder das Einschleichen in die Freundesliste.

Im Moment versuchen es die Kriminellen wieder als Sicherheitsdienst, indem sie dem Nutzer weismachen, es würde sich um ein offizielles Sicherheits-Konto von Facebook handeln und man wäre gesperrt worden:

Screenshot by mimikama.at

Screenshot by mimikama.at

Ihr Konto wurde als gefälschtes Konto erkannt und verstößt gegen unsere Richtlinien. Dies führt dazu, dass Ihr Konto deaktiviert wird. Um eine Sperrung Ihres Kontos zu vermeiden, bitten wir Sie, Ihr Konto erneut zu bestätigen, um den offiziellen Eigentümer dieses Kontos zu beweisen.

Bitte bestätigen Sie Ihren Account hier: …

Wenn Sie Ihr Konto nicht bestätigen können, wird Ihr Konto dauerhaft gesperrt.

Vielen Dank, dass Sie zur Verbesserung unseres Sicherheitssystems beigetragen haben.

Mit freundlichen Grüßen
Facebook-Sicherheit

Was passiert, wenn ich dem Link folge?

Die Betrüger erstellen Seiten und geben sich als Facebook aus. Dies geschieht unter vielen verschiedenen Namen, wie zum Beispiel Kontosperrung oder Sicherheitsteam. Besonders beliebt ist Facebook Security.

Danach wird vorgegeben, dass das Konto vor einer Sperrung stehen würde, um dies zu vermeiden, soll sich der Kontenbesitzer nochmals anmelden.

- Werbung -
Aktuelles Top-Thema: Wende im "Spritzenfall" von Gelsenkirchen! Das 13-Jährige Mädchen hat den Überfall erfunden! 

Über einen externen Link wird der Nutzer auf eine gefälschte Facebook-Login-Seite gelockt.

Übergibt man den Kriminellen seine Daten, übernehmen diese das private Profil sowie alle zugehörigen Seiten und Gruppen, bei denen das Opfer Adminrechte besitzt.

Es ist also absolute Vorsicht bei diesen Betrugsversuchen geboten!

Hinweis: In der Vergangenheit wurden jedoch auch schon persönliche Nachrichten verschickt oder man wurde direkt in einem Foto markiert. Egal wie diese Betrüger dich als Nutzer kontaktieren – Folge auf gar keinen Fall diesem Link bzw. gib NICHT deine Daten ein!

Das könnte dich auch interessieren: Facebook: Kühles Wetter, heiße Freundschaftsanfragen

Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Aktuelles:

- Werbung -