Gütersloh – Am Donnerstag (08.06.) meldeten sich im Bereich Verl bislang unbekannte männliche Anrufer, welche vorgaben Gütersloher Polizisten zu sein. Die falschen Polizisten riefen mit der Nummer der Polizei Gütersloh an und versuchten von den Angerufenen Angaben über Vermögenswerte und privaten Dingen zu erfahren.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Alle Angerufenen waren sofort misstrauisch und beendeten die Telefonate sofort. Danach informierten sie die richtige Polizei über den Polizeiruf 110

Aus gegebenem Anlass macht die Kreispolizeibehörde Gütersloh deutlich, dass sie niemals sensible Daten am Telefon erfragt!

Geben Sie keine Informationen dahingehend an Fremde, die Ihre Gewohnheiten, Arbeitszeiten, Anzahl der Familienmitglieder, Heimkehrzeiten oder gar Geheimnummern oder Kennwörter aller Art erfragen.

Wenn Sie Zweifel an der Echtheit eines angeblichen Polizeibeamten am Telefon haben, notieren Sie sich dessen Namen und ggf. die Telefonnummer. Wählen Sie dann den Polizeiruf 110 und lassen sich von der „richtigen“ Polizei den Anruf bestätigen.

Jeder „echte“ Polizeibeamte hat Verständnis für diese Vorsichtsmaßnahme!

-Mimikama unterstützen-