Betreiber von Elysium zu Haftstrafen verurteilt
Betreiber von Elysium zu Haftstrafen verurteilt

Über 111.000 Mitglieder tauschten auf der Plattform kinderpornographisches Bildmaterial aus.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Wie wir im Jahre 2017 berichteten, gelang es damals der Polizei in Deutschland den mutmaßlichen Betreiber einer kinderpornographischen Plattform namens „ELYSIUM“ festzunehmen.

Nun gibt es Neuigkeiten im Fall Elysium, die das Bundeskriminalamt via Facebook teilt:

UPDATE: Hohe Haftstrafen für die vier Betreiber der kinderpornografischen Plattform Elysium!

Im Juni 2017 schalteten die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main und das Bundeskriminalamt die über das Darknet erreichbare kinderpornografische Plattform „ELYSIUM“ ab. Zuvor hatten sich dort über 111.000 Mitglieder weltweit zum sexuellen Missbrauch von Kindern verabredet und kinderpornografisches Bildmaterial ausgetauscht.

Heute verurteilte das Landgericht Limburg die vier Angeklagten zu Haftstrafen von 3 Jahren & 10 Monaten bis zu 9 Jahren & 9 Monaten mit anschließender Sicherungsverwahrung

Wir bedanken uns bei unseren polizeilichen Partnerdienststellen und Europol für die hervorragende Zusammenarbeit!

-Sponsorenliebe-

Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun?
Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben.
►Hier geht es zur Kaffeekasse: https://www.paypal.me/mimikama