Doch was ist da nun dran? Gab es im Laufe der Jahre mal irgendein Vorkommnis, dass die Behauptung eines “neuen Facebook” legitimiert? Die ursprüngliche Warnung, welche bereits im Jahr 2011 auf Facebook verteilt wurde, hat nun die ganze Zeit überlebt und wohl auch einige Entwicklungen miterlebt, die mittlerweile recht ähnlich der Schilderung geschehen sind.


SPONSORED AD

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-


Ein Kettenbrief im Laufe der Jahre … was hat er gesehen? Was könnte der Grund sein, dass diese Warnung heute, nach fast 5 Jahren Abstinenz, ihr Revival erlebt? Es geht dabei um diese Meldung, welche sich wie ein Kettenbrief verteilt:

image

Der Inhalt dieser Meldung im barrierefreien Klartext:

ACHTUNG!!! BITTE RE-POST FÜR ALLE!
Diese Bekanntmachung betrifft alle, die eine Seite auf Facebook haben. Wenn euch jemand, auch wenn es ein Freund ist, einen LINK mit den Worten „Besuche das neue FACEBOOK“ sendet, NICHT ÖFFNEN! Wenn Ihr das öffnet, könnt ihr euch von eurer Seite verabschieden. Es ist ein Hacker, der eure Angaben/Einträge stiehlt und er entfernt euch aus eurer eigenen Seite. KOPIEREN UND POSTEN

Wie bereits angeführt, gibt es einen ur-ur-Artikel dazu auf Mimikama. Im Ernst, am 01. September 2011 schrieben wir, dass es sich bei dieser Meldung um einen Kettenbrief handelt [1]:

„FÜR ALLE! Diese Bekanntmachung betrifft alle, die eine Seite auf Facebook haben. Wenn Euch jemand, auch wenn es ein Freund ist, einen LINK mit den Worten „Besuche das neue FACEBOOK“ sendet, NICHT ÖFFNEN! Wenn Ihr das öffnet, könnt ihr Euch von Eurer Seite verabschieden. Es ist ein Hacker, der Eure Angaben/Einträge stiehlt und entfernt euch aus Eurer eigenen Seite. KOPIEREN UND POSTEN!“

Schauen wir auf die letzten 5 Jahre

Es gibt mehrere Vorfälle, die sehr ähnlich klingen wie dieser Kettenbrief. Am ähnlichsten klingt diese Schilderung wie eine Phishingwarnung, also keine Hacker, sondern Datenklau per Phishingformular. Ein Beispiel dazu haben wir im März 2014 veröffentlicht: Seitenbetreiber wurden angeschrieben, dass es eine geklonte Version ihrer Seite gäbe.

image

Hat man hier auf den Link klicken, dann öffnete sich eine Webseite, welche dem Facebook Login nachempfunden war:

image

Hier wäre in der Tat der Betrüger in Besitz der Zugangsdaten des Profils gekommen und hätte die Seite übernehmen können.

Ein anderer Fall

Ein Profil, das vor Likegeilheit nur so strotzte, veröffentlichte im Dezember 2012, dass man das “neue Facebook 2013” bekommt, wenn man 3 Schritte befolgt. Angeblich sollte man innerhalb von 24 Stunden folgende 3 Schritte befolgen:

  • Like ein Bild,
  • Teile ein Bild und
  • abonniere 2 andere Nutzer.

Klar ist, dass es sich hierbei um einen Fake handelt. Hier ging es lediglich darum, Likes und Fans zu generieren.

Und aktuell?

Derzeit sind uns jedoch keine auffällig vielen Betrugsvarianten bekannt, die diese beschriebene Masche anwenden. Potentiell möglich wäre ein Phishingbetrug, diese gibt es immer wieder und locken speziell über private Nachrichten. Dazu können wir nur raten:

Bitte geht nicht auf Nachrichten (PNs) von Facebookfreunden ein, wenn diese Nachrichten dazu auffordern, sich erneut bei Facebook einzuloggen!

Weiterführende Sicherheitstipps:

  • Achtung – gekaperte Facebookkonten versenden Nachrichten!
  • 7 Tipps: Schutz vor Phishing in „Facebook-Mails“
-Mimikama unterstützen-