-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Über die sogenannten „Reichsbürger“ und deren fester Meinung, dass Deutschland nur eine GmbH sei, berichteten wir ja schon des Öfteren. Nun teilt sich seit Neuestem mal wieder ein Youtube-Video, welches der ultimative Beweis sein soll: Die Polizei selbst soll darin die „BRD GmbH“ und die „Neue Weltordnung“ (NWO) bestätigen.


SPONSORED AD

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-


Und weil dieses Video so ist, wie es ist, kann man es sich hier anhören: “Die Polizei bestätigt BRD GmbH und Neue Weltordnung – privater Notruf an alle!”

„Achung! Hier spricht ihre Polizei.“

…so beginnt das Video schon mal das knapp 3 Minuten lange Video mit schlechtem Ton und hölzerner Ausdrucksweise. Anscheinend kein Medienprofi, der da spricht, aber hören wir mal weiter:

„Wie wir feststellen mussten, haben wir Dienstanweisungen von Vorgesetzen befolgt, denen mehr an ihrem eigenen Posten gelegen war, als am Wohle der Allgemeinheit.“

Wir überspringen jetzt mal einige Sätze, denn schließlich wollen wir was von dem Beweis hören:

„Die Regierung ist korrupt. Der Staat BRD existiert nicht einmal. (…) Suchen Sie im Internet. Interessieren Sie sich für diese Dinge.“

Ah ja. Hä? Also kein Beweis? Wir sollen einfach googlen? Okay, das können wir. Wonach sollen wir denn googlen?

clip_image0045

Machen wir doch glatt! Und gleich der erste Treffer informiert uns sehr gut 😉

clip_image0065

Weiter geht es mit ein wenig Blabla, „Wir werden alle betrogen“ etc. und dann endlich mal ein Hinweis, woher jenes Video kommt:

„Dies hier ist ein anonymer Hilferuf Ihrer Polizei, nicht amtlich sondern privat.“

Mhm. Anonym und privat, nicht amtlich. Aber verwenden die URL der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes. Macht Sinn. Nicht.

Gut, dass „die Polizei“ noch weitere weise Ratschläge für uns hat:

„Bitte informieren Sie sich selber, unabhängig von den gekauften Medien, die nur der Verbreitung falscher Meinungen dienen.“

Uns drängt sich die Frage auf, seit wann denn Youtube ein Medium ist, über das nur die reine Wahrheit verbreitet wird. Jedenfalls ist der Ersteller des Videos wohl der Meinung, dass nur kleine Blogs ohne jegliches Impressum (oder Impressum im Ausland) und Youtube-Videos die Wahrheit schreiben und sagen. Alle anderen sind gekauft. Wäre echt cool *zwinkert mal in Richtung der Regierungen Deutschlands, Österreichs und Schweiz*, aber leider ist Mimikama wohl vom elitären Club der bezahlten Medien ausgeschlossen. Schade.

Während des Videos werden in einer Slideshow auch nützliche Hinweise eingeblendet. Jene Tafel hat uns besonders gut gefallen:

clip_image0085

„Glauben Sie gar nichts mehr! BEOBACHTEN Sie, stellen Sie unangenehme Fragen!“

Der redet doch von uns, oder? Wir glauben dem Video schon seit dem ersten Ton nicht, außerdem beobachten wir und stellen auch mal unangenehme Fragen.

Weiter geht es jedenfalls im Text mit der Aufforderung, friedlich zu demonstrieren und keinen Schaden anzurichten. Unserer Meinung nach der erste vernünftige Satz im Video.

So… und wo ist nun die Bestätigung der Polizei?

Die existiert nicht. Ein angeblicher Polizeibeamter behauptet nur anonym, dass Deutschland eine GmbH ist und man sich selber informieren solle. Im Prinzip also ein üblicher Kommentar eines Verschwörungstheoretikers auf Facebook: „Informiere dich mal!“

Aber ich habe gelesen, das Video wurde schon mehrmals gelöscht. Zensur?

Richtig, das Video existiert sogar mehrmals bereits auf Youtube hochgeladen und gelöscht. Wurde da also Zensur betrieben? War es der Polizei unangenehm, solche „Wahrheiten“ veröffentlicht zu wissen? Schauen wir doch mal:

clip_image0105

„Die Polizei bestätigt BRD-G… Dieses Video ist aufgrund des Urheberrechtsanspruchs von Programm Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bund nicht mehr verfügbar.“

Also keine Zensur. Die Polizeiliche Kriminalprävention hat sich selbst bei Youtube gemeldet und beanstandet, dass deren URL und das Polizei-Logo unrechtmäßig in dem Video verwendet werden, um den Anschein zu erwecken, dass es sich um ein offizielles Video handelt.

Fazit:

Wir haben also nur eine schlecht vertonte Powerpoint-Präsentation einer anonymen Person, welche vorgibt, ein Polizist zu sein, aber diese Meldung als Privatperson verbreiten würde.
Wenn es sich um einen echten Polizisten handeln sollte, dann sollte er auch eigentlich wissen, dass er das Logo und die URL der Polizei nicht verwenden darf, wenn es sich um Äußerungen von ihm als Privatperson handelt. Dann ist er nicht der Polizist, sondern der Privatmann.
Sollte die Person kein Polizist sein, sondern dies nur vorgeben, handelt es sich um arglistige Täuschung, im Härtefall auch Amtsanmaßung.

Wirkliche Infos gibt das Video auch nicht. Man solle demonstrieren, nicht alles glauben und sich informieren. Ein knapp drei Minuten langer Facebook-Kommentar also. Und in etwa genauso aussagekräftig. Nämlich gar nicht.

Jetzt kann man also nicht mal mehr Youtube trauen. Aber immer noch Mimikama. Ist zwar auch Internet, aber in Gut. 😉

Autor: Ralf, mimikama.at