Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

An dieser Stelle gehen wir auf eine Nutzeranfrage bezüglich eines Videos ein. Situation im Video: eine Frau klingelt an einer Tür, sie trägt ein Paket und eine Reflektorenweste. Die Tür wird geöffnet, ein weiterer Mann kommt rasch hinzu und verschafft sich mit Gewalt Zutritt. Ein Vierter folgt.


SPONSORED AD
- Sponsorenliebe | Werbung -


Gefilmt wird die Situation von den Nachbarn. Es sieht hier sehr nach einem geplanten Überfall aus, da die Frau in ihrer Verkleidung als Paketbote sehr nach einem Köder wirkt und definitiv der Tätergruppe zuzuordnen ist.Das Video selbst dauert ca. 30 Sekunden und wurde bereits über 1,8 Millionen Male aufgerufen.

image

In dieser Version trägt es vom ursprünglichen Uploader den Warntext:

******** BITTE TEILEN ***** Öffnet keinem fremden die Tür, schaut selbst ! — traurig.

Analyse

In der Facebookmeldung sind zunächst keine weiteren Informationen enthalten, diese müssen wir uns selbst suchen und werden auch fündig: das Video ist im Netz unter dem Titel “ Upton Park Robbers enter house” zu finden. Es handelt sich hierbei in der Tat um einen Überfall, in der eine Frau als Paketbote getarnt den Lockvogel spielt, dann aus zwei Männer nachziehen und sich in die Wohnung eindringen. Unter dem Titel “Man assaulted during violent burglary ‚after opening door to woman delivering parcel’” [1] schrieb die britische Zeitung Standard.co.uk am 01. März 2016:

A man was burgled and assaulted in his own home by a gang after answering his front door to a woman claiming she was delivering a parcel.
[Inhaltlich: Ein Mann wurde an der Haustür angegriffen nachdem er die Tür für eine angebliche Paketbotin öffnete]

Der Überfall fand am Montag, den 29. Februar gegen 11.30 Uhr in dem Londoner Stadtbezirk Newham statt. Das Video ist ebenso bei Standard.co.uk zu sehen, hier als eingebettete Version:

Dieses Video wird in seiner gesamten Länge ebenso im englischsprachigen Raum in Bürgerwehrgruppen geteilt (siehe z.B. “Newham People’s Alliance” [2]). Hier wurde das Video bereits mehr als 6,5 Millionen Male aufgerufen.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady