So meldest du Beiträge bei Facebook und CO! / Artikelbild: fizkes - Shutterstock
So meldest du Beiträge bei Facebook und CO! / Artikelbild: fizkes - Shutterstock

Cyber Mobbing, Gewalt, Pornografie – es gibt viele Gründe, weshalb Meldungen in Sozialen Netzwerken gelöscht werden sollten. Wir zeigen, was du dafür machen musst.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Unser Kooperationspartner checked4you erklärt, wie man Beiträge bei Facebook, Instagram, Snapchat und Twitter meldet.

Wenn jemand nur Müll über dich in Sozialen Netzwerken verbreitet, dich beleidigt oder dir droht, kannst du dich wehren: Du kannst bei fast allen Netzwerken, in denen Beiträge öffentlich für viele Menschen sichtbar sind, verlangen, dass die Posts gelöscht werden.

Wird es zu krass, findest du zum Beispiel beim Magazin juuuport hilfreiche Tipps sowie Beratung.

Wie du bei Facebook, Instagram, Snapchat und Twitter veranlassen kannst, dass verletzende Beiträge gelöscht werden, zeigen wir dir auf den folgenden Fotos.

Sie zeigen die Wege in den Smartphone-Apps für Android. Am PC sehen sie aber ähnlich aus.

Dass du Beiträge zum Löschen meldest, heißt aber noch nicht, dass sie auch wirklich verschwinden. Ob das geschieht, entscheiden Mitarbeiter der verschiedenen Netzwerke.

-Sponsorenliebe-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady