“Schockvideo! Syrisches Kind wird von Kämpfer bedroht!”

So lautet eine Statusbeitrag auf Facebook, zu dem wir viele Anfragen erhielten:

image

Vorweg, das Video scheint echt zu sein, die Seite „tastisch.com“ hat es lediglich aufgegriffen und am 17.12.2016 einen Artikel dazu verfasst.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

In diesem Artikel wird vermutet, dass in dem Video ein syrisches Kind von einem Kämpfer mit einer Waffe bedroht wird. Das Kind werde angebrüllt und augenscheinlich verhört.

Wie es unser Selbstverständnis ist, zogen wir los und suchten nach der Herkunft!

Unser erster Weg war ein recht kurzer, denn einen Tag später am 18.12.2016 erschien auf „tastisch.com“ ein weiterer Artikel über das Video, in diesem geht der Frage nach der Herkunft des Videos nach.

Demnach ist die Originalquelle die ungarische Seite „napimigrans“, auf der Gewaltvideos ins Netz gestellt werden, vielfach werden Gräueltaten von radikalen Terroristen gezeigt und verherrlicht. Der Ersteller des Videos sei so ohne weiteres nicht festzustellen.

Der rumänische Grünen Politiker Remus Cernea war im Januar 2016 der Erste, der das Video auf Facebook einstellte, dieser Post ist mittlerweile gelöscht.

Das Video wurde anschließend von rumänischen Medien aufgegriffen, diese mutmaßten, dass der vermeintliche „Kämpfer“ (mit Absicht in Anführungszeichen, denn wer so mit Kindern umgeht ist kein Kämpfer) im Video das Kind nicht bedrohe, sondern es auf gemeine Art mit einem Luftgewehr verhöhne.

Daraus würde folgen, dass sie sich über das Kind lustig machen und aus diesem Grunde auch das Video ins Netz hochgeladen hätten.

Die Medien gehen weiterhin davon aus, dass das Video in einem vom IS kontrollierten Gebiet entstanden sei.

Auch dazu lassen sich keine weiteren Angaben finden. Auch weitere Einzelheiten über das Kind sind nicht in Erfahrung zu bringen.

Viel mehr haben wir auch nicht rausfinden können, da hat „tastisch.com“ durchaus sehr gute Arbeit geleistet.

Einzig eine rumänische Quelle vom 25.01.2016 können wir noch ergänzen.

Falls einer unserer Leser die Worte aus dem Video übersetzen kann, wären wir dankbar, vielleicht hilft es Licht ins Dunkel über die genaue Herkunft und Intention zu bringen.

Abschließend möchten wir uns dem Zitat von Remus Cernea, mit welchem er das Video damals geteilt hat, vollumfänglich anschließen:

„Lustig wie unsere Spezies herausragende Künstler, Wissenschaftler und Humanisten hervorbrachte, doch im selben Moment Horden von Psychopathen, und Gestörten produzierte, die kleine Kinder zur eigenen Belustigung mit einem Gewehr in Todesangst versetzen.“

Dem ist wirklich nichts mehr hinzuzufügen.

Quellen:

-Mimikama unterstützen-