Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

[Gastbeitrag von M.Mustafa] Facebook gehört mit seinen 580 Millionen Nutzern weltweit, zu den größten Online Netzwerken. In letzter Zeit war Facebook jedoch öfter in den Schlagzeilen, wegen Verstößen gegen die Datenschutzrichtlinien. Mit den folgenden Tipps können sie ihr Facebook Konto, und die damit verbundene Facebook Sicherheit jedoch optimieren. Das Wichtigste, im Bezug auf die Sicherheit, sind bei Facebook die "Privatsphäre Einstellungen". Im Vorfeld sollte einem jedoch klar sein, dass alle Daten, wie beispielsweise Bilder und Beiträge, auf Servern gespeichert werden, um man dann keinen direkten Einfluss mehr darauf hat.  Daher sollte es vermieden werden zu persönliche Daten oder Bilder hochzuladen, da auch Arbeitgeber, Behörden oder Freunde auf diese Daten Zugriff haben.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Facebook stellt zwar viele Sicherheitseinstellungen zur Verfügung, diese müssen aber meist selbst aktiviert werden, damit eine optimale Facebook Sicherheit gegeben ist. Daher sollte man regelmäßig seine Privatsphäre Einstellungen kontrollieren. Zu finden sind diese Einstellungen oben rechts auf der Facebook Seite bei dem Menüpunkt "Konto". Dort gelangt man direkt zu allen wichtigen Einstellungen im Bezug auf die Facebook Sicherheit.(Figur 1.0).

Figur 1.0Wichtig ist hierbei auch zu beachten, dass die Standardeinstellungen nicht immer optimal sind.
Besser ist es unter Benutzerdefiniert die Einstellungen selber vorzunehmen. Dort kann man dann generell einstellen, welche Inhalte geteilt werden sollen. Zum einen besteht dabei die Möglichkeit nur Inhalte mit Freunden zu teilen, oder auch Freunde von Freunde.
 
 

Ein weiteres wichtiges Kriterium bei der Facebook Sicherheit, ist die Einstellung der Kontaktinformationen.

In dem Menüpunkt "Wer kann dein Profil mithilfe deines Namens oder deiner Kontaktinformationen finden?" kann eingestellt werden, ob sie durch andere User, durch die Suchfunktion durch Eingabe des Namens, gefunden werden wollen. Zusätzlich dazu gibt es noch die Möglichkeit auszuwählen, wer ihnen Freundschaftsanfragen senden darf. Das kann jedoch guten Gewissens auf "Alle" gestellt werden, da man ja nicht gezwungen ist alle Freundschaftsanfragen anzunehmen. Aber auch bei der Option wer ihnen Nachrichten schicken darf kann ruhig die Option "Alle" ausgewählt werden, da ihnen auch so Leute, die sie noch nicht in der Freundesliste haben, Nachrichten schicken dürfen.

Weitere Sicherheitsoptionen durch SMS-Verifizierung

Facebook-Nutzer erhalten die Möglichkeit ihre Anmeldung bei Facebook via SMS zu verifizieren.
Die SMS-Verifizierung kann in den Konto-Einstellungen
  • Konto ->
  • Kontoeinstellungen ->
  • Einstellungen ->
  • Kontosicherheit
aktiviert werden, allerdings du kannst diese Option für "Passwort zurücksetzen" nutzen, falls du das Kennwort vergessen hat, oder jemand dein Konto-gehackt hat..:)
 

Weitere Sicherheitsinformationen für Facebook:

Facebook Sicherheitsbereich: http://www.facebook.com/help/safety
 

image Der M.Mustafa schreibt regelmäßig Beiträge auf verschiedene Website-Blogs. als Werbestrategist ist er tätig für das Unternehmen Tajo in der Schweiz.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady