Ein Beweis, der das Gegenteil bewirkt?

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Das gibt es und nennt sich Backfire-Effekt. Da hilft kein noch so knallhartes Argumentieren, eher das Gegenteil. In einem kleinen Video von Terra X Lesch & Co ist dieser Effekt recht einfach erklärt:

Man beweist einem Menschen, dass er falsch liegt – und er ändert seine Meinung trotzdem nicht. Seltsam, aber keine Seltenheit. Warum das so ist, erklärt Harald Lesch in diesem Video.

Zu dem Video:

Direkt angesprochen:

  • When Corrections Fail: The persistence of political misperceptions,  Brendan Nyhan und Jason Reifler, 2006
  • Effective Messages in Vaccine Promotion: A Randomized Trial,  Brendan Nyhan, Jason Reifler, Pediatrics 2014

Weiterführende Infos:

  • Redlawsk, David P., Andrew J. W. Civettini, and Karen M. Emmerson. “The Affective Tipping Point: Do Motivated Reasoners Ever “Get It”?” Political Psychology 31.4 (2010): 563-93. Print.
  • Stephan Lewandowsky: The Debunking Handbook
  • Podcast “You are not so smart” vom Januar 2017

Dieses Video ist eine Produktion des ZDF, in Zusammenarbeit mit objektiv media.
Grafiken: Kurzgesagt – In a Nutshell

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady