Im Moment teilen sehr viele Nutzer einen Statusbeitrag zu dem wir nun Anfragen bekommen und ob wir diesen auf Echtheit prüfen könnten!

Vorab die Information: Ja diesen Fall gibt es und geschah in den Vereinigten Staaten!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

“Sieht mir nach fake aus, könntet ihr es überprüfen?” (sic)

image

Neben dem Statusbeitrag kann man noch 2 Bilder erkennen auf dem ein Baby abgebildet ist!

Im Statusbeitrag selbst steht dann noch:

Bitte Teilen Teilen Teilen

Helfen wir der Familie zu Gerechtigkeit.

Der Vorfall ist in USA passiert

Sein Sohn wurde so von dem Babysitter zugerichtet und wäre daran fast gestorben. Und das Gericht hat den Babysitter freigesprochen obwohl er es gestanden hat den kleinen verprügelt zu haben. Begründung des Gerichts für den Freispruch: das Baby kann nicht aussagen und das bestätigen was der Babysitter gestanden hat…

Jetzt bittet er darum es zu Posten und zu verbreiten damit vlt Medien und das tv darauf aufmerksam werden und das Gericht den Freispruch vlt doch zurück zieht und ihn büßen lässt für das was er dem Sohn angetan hat

Stimmt das?

Ja  und zwar haben in den Vereinigten Staaten die Eltern auf Facebook Bilder Ihres Sohnes Jacob veröffentlicht. Der Sohn weißt Verletzungen und blaue Flecken auf.

Laut der “Daily Mail” soll der Babysitter dem Kind diese Verletzungen zugefügt haben.


SPONSORED AD


Das geschah vor rund 2 Monaten, als die Eltern nach Hause kamen. Ihr Baby schrie. Der Babysitter jedoch schlief. So die Daily Mail. Die Eltern bemerkten die Misshandlung und erstatten darauf hin Anzeige. Dies schrieb der Vater auch in seinem Statusbeitrag auf Facebook

Keine Strafe!

Obwohl der Babysitter dem Vater gegenüber den Übergriff zugab, wurde dieser nicht bestrafft. Die Begründung dafür sei, dass der Sohn mit einem Jahr nicht selbst über die Gewalttat sprechen kann und das der Babysitter dies vorsätzlich bzw. “absichtlich” gemacht hätte.

Vater startet vor Wut einen Aufruf!

Der Vater postet auf Facebook einen Aufruf! Diesen findet man unter:

https://www.facebook.com/joshua.marbury.3/posts/1249760118379278

image

Im Wortlaut:

I normally keep my matters with family very private cause i dont need the attention. But this is different. TWO months ago if not longer my 1 year old son was smacked across the right side of his face by our babysitter (keep this person anonymous) to the point where MULTIPLE doctors (who in fact showed us hand prints) and the detective said it could have killed him. After several days if not week of being distracted at my job (only commission sales job and only source of income) we had a confession from the abuser saying they did it. STILL this person was not arrested because they had to build a case and a jury to find him guilty BEFORE they go to jail. Side note if im not mistaken (if i strike a person in the face and the cops were called i would be put in hand cuffs immediately). After TWO months of waiting we only find out that charges are dropped BECAUSE my one year old cannot tell you verbally he was abused and my son did not show he was in pain OR that this person „intentionally“ did this. I am SO furious that im not using profanity HOPING something is done and this goes viral. I did my part with GOD and your „advise“ to not recourse to my own action with revenge. DO YOUR PART, you have a verbal confession and evidence showing a hand print!!!! A dead body cant tell you who killed them. Yet a baby isnt held to the same standard because he cant talk???? Well neither can a dead body. THATS BLASPHEMY. You waited 2 months if not longer to tell us this???? Something needs to be done. NOBODY can just hit a child and more to just get away with it because the child cant verbally tell you. Your help is appreciated in the portland area if we can share or tag news and or local papers etc.

Mit diesem Statusbeitrag möchte der Vater erreichen, dass der Fall NEU aufgerollt wird.

Der Beitrag wurde mittlerweile knapp 400.000 Mal geteilt und dieser zeigt bereits Wirkung denn gegenüber der Zeitung „TheOregonian“ kündigte der Bezirksstaatsanwalt an, aufgrund der Fotos „einen anderen Weg“ einzuschlagen und weitere Personen befragen zu wollen.

Quellen:

Daily Mail
Oregonlive.com
Berliner Kurier

-Mimikama unterstützen-