Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Am gestrigen frühen Morgen gegen 07:25 Uhr kam es auf der Kreisstraße 44 zwischen Horneburg und Helmste im Rüstjer Forst zu einem Verkehrsunfall, bei dem der Unfallverursacher einfach weiter gefahren ist, ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Stade (ots) – Ein 23-jähriger Fahrer eines Audi A6 aus Agathenburg war zu der Zeit mit seinem Fahrzeug in Richtung Helmste unterwegs, als ihm bei km 4,2 im Bereich einer Rechtskurve auf seinem Fahrstreifen ein bisher unbekannter Fahrer eines VW-Crafter entgegen kam, der gerade im Begriff war einen Traktor zu überholen.

Der Audifahrer musste nach rechts ausweichen um einen Zusammenstoß zu vermeiden, durchfuhr dabei den Seitenstreifen und stieß gegen einen Leitpfahl.


SPONSORED AD


Der Leitpfahl und der Audi wurden bei dem Unfall beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Der unbekannte Crafterfahrer kümmerte sich aber nicht weiter um den Unfall und fuhr einfach weiter.

Gegen ihn wird nun wegen Unfallflucht ermittelt.

Die Polizei sucht nun den Verursacher und den Fahrer des kleineren Traktors mit Frontlader, der zu der Zeit überholt wurde als wichtigen Zeugen.

Dieser wird gebeten, sich unter der Rufnummer 04163-826490 bei der Horneburger Polizeistation zu melden.

Quelle: Presseportal.de

Foto: Symbolbild

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady