Australien & Buschfeuer: Viele Bilder gehören nicht dazu.

Australien & Buschfeuer: Viele Bilder gehören nicht dazu.

Von | 5. Januar 2020, 2:09

Schwere Buschfeuer in Australien. Betroffen sind nicht nur die Bäume, sondern auch viele Tiere sind verstorben.

- Werbung -

Diese Buschfeuer in Australien werden derzeit auf Social Media mit verschiedenen Fotos versehen. Eine Reihe von Fotos zeigt verendete Tiere, doch viele dieser Fotos dürften nicht den aktuellen Bränden zugeordnet werden können.

Es handelt sich dabei um eine Reihe von über 20 Bildern, das bekannteste Bild dieser Reihe zeigt einen brennende Tiger, dessen Gesicht sich der Kamera zuwendet.

Aktuelles Top-Thema:
» Betrüger geben sich per Mail als Facebook aus und übernehmen Konten!
- Werbung -

An dieser Stelle wichtig: Es geht in diesem Artikel nicht darum, die Feuer in Australien in irgendeiner Form zu relativieren oder klein zu reden. Es geht einzig um den Faktencheck, ob die Bilder aus der Fotoserie auch wirklich den aktuellen Bränden zugerechnet werden können. Man liest zu den Bildern:

Huge wildfire in Australia has resulted in deaths of more than 480 milion animals.Hundred of rare koalas are also reported dead among them.

Lets pray for Australia🙏
Source:University of sydney report #wildfire

Die Fotoserie tritt im Newsstream auf Facebook zumeist so auf, der Standort selbst befindet sich HIER:

Australien Buschfeuer Faktencheck

Screenshot: Australien Buschfeuer Faktencheck

Grundsätzlich gilt bei Fotos: Man kann mithilfe einer Bildersuche immer erkennen, ob ein Foto bereits an einer anderen Stelle im Netz veröffentlicht wurde und in welchem Kontext dieses Bild dort erschienen ist. Ist ein Bild bereits in einem älteren Kontext erschienen, dann kann man davon ausgehen, dass es nicht zu dem jüngeren Kontext gehört.

Wir beziehen uns im folgenden Faktencheck entsprechend auf die Fotos aus der oben angeführten Statusmeldung.

Faktencheck Fotos Australien & Buschfeuer

Genau diese Bildersuche ist nun die Grundlage zu den Fotos, welche derzeit den Bränden in Australien zugeschrieben werden. Beginnen wir daher mit dem bekanntesten Foto aus der Serie.

Der brennenden Tiger

Das Bild von dem brennenden Tiger tauchte bereits am 15. November 2012 in der Daily Mail auf. Das Bild stand dort im Kontext zu ausgestopften Tieren in Indonesien (siehe hier).

Grundsätzlich gilt natürlich, dass auch die Daily Mail als Quelle mit einer gewissen Vorsicht zu genießen ist, in diesem Umfang gilt das jedoch weniger, da es lediglich darum geht, dass dieses Foto bereits älter als Januar 2020, bzw. Dezember 2019 ist. Durch das Erscheinen im November 2012 ist dieser Umstand hinreichend erwiesen. Das Foto ist nicht den aktuellen Bränden in Australien zuzuordnen.

Das brennende Pferd

Ebenso ist das Foto mit dem brennenden Pferd in der Daily Mail erschienen, auch dieser Artikel ist bereits älter. Er erschien im Oktober 2019 und zeigt Fotos aus Kalifornien (vergleiche hier).

Das Reh in dem qualmenden Wald

Das Reh in dem qualmenden Wald erschien bereits im November 2018 auf Dailysabah und stand im Kontext der Waldbrände in Kalifornien. Auch Bilder anderer Kleintiere, wie diese Katze, stammen aus dem November 2018 (siehe hier  und hier). Also auch nicht Australien 2020.

Der Hirsch

Besonder interessant wird es bei einem Hirsch, der vor einer vermeintlich brennende Kulisse zu sehen ist. Auf diesem Foto dürfte gar kein Brand zu sehen sein, sondern eher ein Sonnenuntergang. Das Bild selbst findet man als sogenanntes Wallpaper im Netz (hier). Auch ein weiteres Motiv mit einem Hirsch ist eher ein fiktives Motiv, als dass es Australien zugeordnet werden kann (vergleiche).

Ein Emu

Das in den Bildern auftauchende Emu ist bereits 2016 veröffentlicht worden (siehe hier). Auch hier wird als Kontext Feuer in Kalifornien angegeben, kein Wort von Australien. Das gleiche gilt für einen Hasen, dessen Bild bereits am 01. August 2018 erschienen ist (vergleiche hier).

Der Koala

Mindestens 10 Jahre dürfte das Foto mit einem Koala sein, es tauchte bereits 2009 in einem Video auf YouTube auf (hier). Zumindest stammt das Bild aus Australien.

Australien Buschfeuer Faktencheck

Australien Buschfeuer Faktencheck

Ein weiteres Foto von einem Koala aus der Serie stammt zwar aus Australien, jedoch aus dem Jahr 2009 (hier anschauen).

Ein weiteres Bild wurde bereits am 16. November 2019 veröffentlicht. Es zeigt nach eigenen Angaben ein Tier am vom Assie Ark, das ist ca. 350 km von Sydney entfernt nach Norden (siehe hier).

Die Kuh

Es sind noch weitere Fotos aus der Serie, die definitiv nicht den aktuellen Bränden in Australien zuzuordnen sind: Diese Kuh (HIER) lief am bereits 2013 an Flammen des Rim Fire im Yosemite-Nationalpark vorbei.

Verbrannte Schaf

Ein Foto von verbrannten Schafen findet man bereits in einem Webartikel aus dem Jahr 2013 (hier), ein weiteres Foto von verendeten Tieren wurde 2014 in diesem Webartikel veröffentlicht.

Noch ein Koala

Ein weiteres Bild mit einem Koala stammt zwar aus Australien, wurde jedoch bereits im September 2019 veröffentlicht und ist merhfach im Netz zu finden (hier oder hier)

Das Pferd

Ein verendetes Pferd findet sich in Nachrichtenartikeln aus dem Jahr 2009. Diese Bilder stammen zwar aus Australien, sind nun mal jedoch über 10 Jahre alt (siehe hier und hier).

Das Känguru und das Rind

Ebenso über 10 Jahre alt ist das Foto eines verstorbenen Kängurus aus der Bilderserie (vergleiche), sowie dieses verstorbene Rind (siehe hier).

Abermals ein Känguru

Ein anderes Bild von einem verstorbenen Känguru findet man in einem Artikel aus dem Jahr 2013. Kontext ist zwar Australien, Zeitbezug ist jedoch falsch (vergleiche).

Diese Fotos könnten passen

Einige Bilder könnten durchaus in den aktuellen Kontext passen. Das eine Foto zeigt ein verstorbenes Känguru (siehe hier), auf dem anderen Bild ist eine Kuh zu sehen, die ebenfalls dem aktuellen Kontext zugeschrieben werden dürfte (vergleiche).

Ebenso mit hoher Wahrscheinlichkeit gehört das Bild mit einem verbrannten Rind zu den aktuellen Bränden. es dürfte mit großer Wahrscheinlichkeit aus Australien in Ebor (550 km N von Sydney) 2019 sein (vergleiche).

Auch dieser Koala (HIER) dürfte den aktuellen Bränden in Australien zuzuordnen sein. Mit hoher Wahrscheinlichkeit vom September 2019 aus Australien. Vor September taucht das Bild nicht auf. In dem Artikel dazu heißt es:

„Another koala was rescued on Saturday from the Gold Coast hinterland and was taken in by Wildcare Australia Inc.“

Sehr ähnlich auch ein Foto von einem weiteren verstorbenen Känguru. Mit hoher Wahrscheinlichkeit vom September 2019 aus Rappville im Norden von New South Wales Australien. Es finden sich auch nur 2 Suchergebnisse, beide von abc.net.au (siehe hier).

Fazit zu Australien & Buschfeuer:

Vorsicht bei dieser Bilderserie! Diese Serie von Fotos ist zwar sehr symbolträchtig, jedoch gehört ein überwiegender Großteil der Bilder nicht in den aktuellen Kontext. Einige Bilder stammen auch nicht aus Australien, einige Wenige haben nicht einmal einen Bezug zu einem Feuer.

- Werbung -
 

Wir haben ein recht ähnliches Phänomen zu den Bränden am Amazonas beobachten können. Auch hier wurden kontextfremde Bilder genutzt, um eine grundsätzlich schon dramatische Situation optisch zu untermalen. Unser Artikel dazu HIER.

Bildrecherche: André Reinsdorf

 

- Werbung -
- Werbung -