Derzeit wird auf Facebook ein Screenshot verteilt, der den Anschein erweckt, dass in Magdeburg aufgrund der Flüchtlinge Frauen ab 20 Uhr nicht mehr das Haus verlassen sollen.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Mimikama: Information

Zu dem ursprünglichen Beitrag gibt es ebenso bereits eine Revision, dieser wurde von seinem Verfasser bereits gelöscht und öffentlich korrigiert. Jedoch kursiert er immer noch als Screenshot durch Facebook. Es geht dabei um folgende Meldung, die sich als “Doppelstatus” verteilt:

clip_image002
(Screenshot: Facebook, öffentlicher Status)

Zunächst liest man als kommentierende Statusmeldung folgende Meldung:

„Hi Leute…..
jetzt wird die deutsche Bevölkerung in ihrem Alltag und Leben eingeschränkt!
Anstatt die Ursachen für die Gefahr zu beheben, soll der Deutsche sich jetzt verkriechen…. ICH verkrieche mich NICHT! Ich nehme mir Verbrecher vor!“

Grund jener Aussage ist eine Statusmeldung der „Nachbarschaftshilfe Magdeburg Neue Neustadt“, welche mittlerweile wieder gelöscht wurde:

„Gestern Abend fuhr die Polizei mit Lautsprecheransage durch Magdeburg Neue Neustadt. Mit der Ansage. Das Frauen ab 20 Uhr nicht mehr allein auf die Strasse sollen.
Ich weiß was als nächstes kommt.
Ausgangssperre.“

Fehler, Gruppe existiert nicht! Überprüfen Sie Ihre Syntax! (ID: 1)

Mittlerweile werden jedoch viele Nutzer misstrauisch, wenn sie solche unbestätigten Meldungen auf Facebook lesen. Mindestens eine Userin erkundigte sich direkt bei der Polizei über den Wahrheitsgehalt jener Aussage, woraufhin die „Nachbarschaftshilfe Magdeburg“ den Status wieder löschte und folgende Erklärung in einem Kommentar gab:

clip_image003

„Guten Abend..ich hatte gestern den Beitrag wieder gelöscht weil Unstimmigkeiten waren. Wir haben bei der Polizei nachgefragt die meinten das stimmt nicht.
Gerade eben habe ich erfahren das es einen Überfall gab im Rewe Victor jara Strasse von 2 maskierten die geflüchtet sind.auf Grund dessen wurden Lautsprecher Durchsagen gemacht das man aus Sicherheit nach Hause gehen soll.
Also stimmte die Meldung zur Hälfte.
Mfg“

Es handelt sich also bei eingangs gezeigtem Screenshot um eine Falschmeldung!

Wir bitten auch im Namen der Polizei darum, jenen Screenshot zu löschen und nicht weiter zu verbreiten. Ob es nun tatsächlich einen Überfall auf einen Rewe-Markt gab, wie in dem Kommentar gesagt, können wir noch nicht bestätigen.

Selbstjustiz

Ebenso skeptisch sollte man jeglicher Art von Selbstjustiz und auch deren Aufrufen dazu gegenüberstehen. Hierbei handelt es sich definitiv um eine rechtswidrige Aussage, die man auf Facebook nicht verteilen sollte.

Wir werden den Artikel diesbezüglich in Kürze updaten.

Autor: Ralf, mimikama.at

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady