Gut ein Jahr ist es her, da legten wir unser Augenmerk einmal weg von den großen ach so wichtigen Themen der sozialen Netzwerke.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Erdogan, Brexit, Attentate, brennende Wohnheime, Flüchtlinge, neuerdings Trump, beherrschen damals wie heute die Nachrichten und rauschen im Sekundentakt an uns vorüber und wir alle machen es mit. Gefangen in unseren Filterblasen rasen wir auf der Überholspur der Datenautobahn dahin.

Am 11. Juni 2016 baten wir darum einmal unseren gemeinsamen Nachrichtenfluss zu entschleunigen, innezuhalten unseren Blick bewusst von den Themen der Tagespresse wegzunehmen und auf die wirklich wichtigen Dinge zu schauen.

Ein Raum für die Trauer

Damals wurde uns bewusst, dass es in der Kinderklinik der MH Hannover kein Abschiedszimmer gibt. Eltern von viel zu früh verstorbenen Kindern hatten keine Gelegenheit sind in Ruhe und Abgeschiedenheit von ihren Kindern zu verabschieden. So teilten wir gerne den Spendenaufruf von der Seite Abschiedsraum für die Kinderklinik MH Hannover mit dem Anliegen die Kinderklinik der MH Hannover möge schnellstmöglich entsprechend ausgestattet werden.

Heute können wir gratulieren!

Heute können wir gratulieren, die ersten Schritte sind erfolgreich absolviert, der benötigte Betrag war durch Spenden bereits im September 2016 beisammen und wurde bis Ende Oktober an die Klinik überwiesen.

Diese Woche bekam ich von den Betreibern der Facebookseite die Nachricht, dass sie von der Oberärztin eine Email bekommen haben, in der ihnen mitgeteilt wird, dass der Umbau in vollem Gange sei. Sobald die Baumaßnahme abgeschlossen ist, werden wir unsere Leser natürlich informieren.

Auch wir wollen uns an dieser Stelle bei allen Spendern, Aktiven und Helfern herzlichst bedanken und hoffen, dass der Raum zwar schön gestaltet wird, aber so selten wie nur irgend möglich genutzt werden muss.

-Mimikama unterstützen-