Alle, die ihre Geschenke heuer über das Internet bestellen, sollten entsprechende Shops besonders genau unter die Lupe nehmen! Die Beliebtheit sogenannter Fake-Shops nimmt vor allem zu Weihnachten zu.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Für fast 1.500.- Euro hatte ein 58 jähriger Gandersheimer Ware im Internet bestellt und das Geld auf ein britisches Konto überwiesen.

Trotz mehrfacher Mahnungen wurde die Ware jedoch nicht geliefert.

Die Polizei ermittelt wegen Betruges, da zum Verkauf der Ware vermutlich ein sogenannter Fake – Shop eingerichtet worden war.

Die Polizei warnt vor dubiösen Internet – Geschäften, bei der Polizei Bad Gandersheim werden durchschnittlich alle zwei Tage Anzeigen wegen Betrugs im online – Handel angezeigt.

Quelle: Polizei Northeim/Osterode

-Mimikama unterstützen-