Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

BAB A 210 / Osterrönfeld/ Schacht-Audorf  – Am 26.06.2017, gegen 14.30 Uhr wurde auf der A 210, kurz hinter Anschlussstelle (AS) Osterrönfeld /Schacht-Audorf ein Geisterfahrer gemeldet.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Ein 86-jähriger Pkw-Fahrer hatte offenbar kurz die Orientierung verloren und fuhr in entgegengesetzter Richtung auf die Autobahn (A 210). Als ihm dies bewusst wurde, sah er für sich zunächst keine andere Möglichkeit als langsam weiter Richtung Kiel zu fahren. Dementsprechende Meldungen von diversen Verkehrsteilnehmern gingen bei der Einsatzleitstelle der Polizei ein.

Zwei aufmerksamen Lkw-Fahrern gelang es geistesgegenwärtig den hinter sich auflaufenden Verkehr zurückzuhalten, so dass der 77-jährige umdrehen konnte und auf dem Standstreifen anhielt. Entgegen der Fahrtrichtung hatte er zu diesem Zeitpunkt bereits etwa 4 Kilometer zurückgelegt. Die eingesetzten Funkstreifenbesatzungen brachten der 77-jährigen und seinen Pkw nach Osterrönfeld.

Er wird sich nun einem Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs stellen müssen. Zum Glück kam niemand zu schaden.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

QUELLEPolizeidirektion Neumünster