- Sponsorenliebe | Werbung -

GEGEN KINDESMISSHANDLUNG! Auf Facebook erregt gerade wieder einmal ein schlimmes Video die Aufmerksamkeit der Facebook-Nutzer! In diesem sieht man eine Mutter die Ihr Kind schlägt da es weint.

Update 12.3.2014

Nach fast zwei Jahren nach unserer ersten Veröffentlichung, taucht das Video wieder auf Facebook auf.

Diesmal wurde eine eigene Seite von einem Nutzer erstellt. Diese nennt sich: “Todesstrafe für Liza Shu”. Erstellt wurde diese Seite am 10.3.2014

image

Provozierend wird hier geschrieben:

Gegen Kindesmisshandlung!!
– Alle Freunde einladen.
– Alle Post’s teilen
– Benachrichtigungen einstellen.

Darunter zu sehen ein Statusbeitrag mit dem Video:

image

Hier steht wiederum:

Das arme Kind!! Todesstrafe für sie?
JA! – like > Todesstrafe für Liza Shu
NEIN! – kommi

Um was ist es 2012 gegangen?

Es ging um diesen Beitrag:

image

Die Polizei von Malaysia hat bereits eine Stellungnahme dazu abgegeben:

(vom Sinn her übersetzt)

Bezugnehmend auf die Verbreitung des “Kindesmissbrauch” Videos auf diversen Social Media Plattformen hat die Polizei Beschwerden und Kommentare der Öffentlichkeit erhalten.

Der Fall ereignete sich bereits Ende Mai 2011 und die Mutter des Kindes (die in diesem Video zu sehen ist) wurde noch am selben Tag festgenommen. Die Frau verbüßt derzeit eine Haftstrafe von 18 Monaten– § 31 (1) Children Act 2001.

Hier ein Screenshot der Stellungnahme vom 9.5.2012

image

Nochmals der Inhalt der neben dem Video veröffentlicht wird:

Was sagt man dazu – bitte KEINE LIKES nur teilen, … DAMIT SICH JEDER DIESE FRAU ALS SCHLECHTES VORBILD NEHMEN KANN, … !!! KINDER SO ZU MISSHANDELN IST IN DEUTSCHLAND RECHTSWIEDRIG UND WIRD STRAFRECHTLICH VERFOLGT ABER NOCH WICHTIGER ES VERSTÖßT GEGEN DIE MENSCHENRECHTE

Update: Dezember 2012

Wieder wurde das Video auf einer anderen Seite veröffentlicht 🙁

image

Unsere Meinung dazu:

Solche Videos gehören NICHT ins Netz und schon gar nicht auf Facebook! Warum soll man sich diese Frau als “Vorbild” nehmen! Auch ohne dieses Video sollte jedem Menschen bewusst sein, dass dies rechtswidrig ist und das es gegen die Menschrechte verstößt!

Viele Nutzer teilen dieses Video im Moment und auch das TEILEN selbst verstößt gegen Rechte und es MUSS NICHT SEIN, DASS MAN SO ETWAS TEILT!
Wem bringt es etwas so etwas Trauriges sehen zu müssen!

Viele Nutzer berichten uns darüber, dass Sie mit den Tränen kämpfen, mussten als Sie dieses Video gesehen haben.

Liebe Facebook Nutzer!
Teilt solche Bilder und Videos BITTE NICHT! Das Kind hat nichts davon und die Mutter hat Ihre Strafe bekommen und man braucht sich so eine Frau auch NICHT ALS SCHLECHTES Vorbild nehmen!
Fanseiten die dieses Video TEILEN sind einfach nur “LIKE-GEIL” sonst nichts!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady