Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung
- Sponsorenliebe | Werbung -

Wieder erreicht  uns ein ganz übler Fake und dies alles nur um an ein paar “Likes” zu kommen. Zu sehen ist ein Baby. Dieses Baby hat auf der linken Gesichtshälfte ein Krebsgeschwür. Angeblich bezahlt Facebook 1 Dollar wenn man auf “Gefällt mir” klickt, 3 Dollar wenn man “Kommentiert” und sogar 10 Dollar wenn man das Bild “teilt”.

Es ist absurd zu glauben, dass Facebook jemanden etwas bezahlt nur weil man etwas teilt, kommentiert bzw. auf “gefällt mir” klickt. 

Nach intensiver Recherche und zuverlässigen Quellen konnten wir glücklicherweise in Erfahrung bringen, dass es dem Baby gut geht und das dieses bereits erfolgreich operiert wurde.

Um dieses Bild / diesen Statusbeitrag geht es auf Facebook:

image

Update 14.3.2014

Soeben erreichen uns erneut Anfragen zu diesem Bild. Wieder wurde das Bild von einer Seite veröffentlicht. Die Veröffentlichung selbst war zwar bereits am 27.11.2013, aber dürfte im Moment verstärkt die Runde auf Facebook machen.

image

Wir sind fassungslos, dass bei diesem Beispiel über 1,7 Millionen Facebook Nutzer auf “Gefällt mir” geklickt haben und das über 69.000 Nutzer das Bild bereits geteilt haben.

Wer ist aber hier auf dem Bild zu sehen?

Unserer Recherche ergab:

Das Baby heißt Isabel und ist die Tochter von Yvonne Bull (32). Isabel wurde im März 2012 geboren. Isabel wurde mit einem Tumor geboren und mittlerweile wurde sie operiert!
Dem Mädchen geht es heute gut und dies ohne das Facebook für das “Teilen” etwas bezahlt hätte, so wie es einigen Nutzer meinten.

“Isabel” geht es heute wieder gut:

image
Screenshot: Mirror.co.uk

Wer die ganze Geschichte dazu lesen möchte, kann dies gerne auf folgenden Seiten tun:

Mirror.co.uk:  That’s not a birthmark – it’s cancer! See shocking picture of baby’s golf ball-sized growth that doctors dismissed as nothing

MailOnline: Twenty doctors thought my baby’s cancer was just a birthmark

An dieser Stelle möchten wir auf das “Baby mit dem Krebsgeschwür” hinweisen bzw. zu unserem Interview mit der Familie: Das Baby mit dem Krebsgeschwür – DIE WAHRHEIT

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady