Eine neue APP die den Namen: „Ich hab die Neuen Smylies 🙂 Hol sie dir auch! Link in der Beschreibung!“ trägt, macht soeben die Runde auf Facebook. Viele Nutzer aktivieren diese APP, damit sie diese neuen Smylies bekommen aber es gibt hier keine neuen Smylies. Das einzige Ziel, welches die Ersteller dieser APP verfolgen, ist das generieren von neuen Fans und dies gleich fĂĽr zwei „Seiten“ auf Facebook. Wie die APP aussieht, was man machen muss bzw. wie man diese wieder entfernt, haben wir in diesem Beitrag aufgezeigt.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Um diesen Statusbeitrag geht es auf Facebook:

image

In diesem steht u.a. „Link in der beschreibung“

Klickt man nun auf den Lin, öffnet sich diese Seite:

image

Hier muss man, wie so oft bei Fake-Apps wieder einmal einige Schritte erledigen!

Schritt 1: DrĂĽcke hier auf „Gefällt mir“

Klickt man den „Gefällt mir“ Button, passiert einmal nichts! Wirft man aber einen Blick in seine Chronik, erkennt man sofort das man soeben Fan dieser Seite wurde:

image

Schritt 2: Klickt man auch noch auf den 2. „Gefällt mir“ Button, öffnet sich eine APP SEITE, die man bestätigen muss.

image

Selbstverständlich möchte auch diese APP, wie auch allen anderen ebenfalls, „IN DEINEM NAMEN POSTEN“
Dies kann man jedoch umgehen, indem man auf das „X“ klickt.
Dieser Klick bewirkt, dass man dies der APP „Nicht zulässt“

image

Klickt man nun auf „Zulassen“ oder „Ăśberspringen“, öffnet sich diese Seite.
Man erkennt hier wieder das Bild das auch im Statusbeitrag (zu Beginn unserers Berichtes) zu erkennen war und das war es auch schon wieder. Mehr bekommt man nicht zu sehen bzw. bekommt man schon gar keine Smylies!

image

In die Falle getappt?

1) Klicke in deiner Chronik, bei dem Beitrag, auf:

image

2) Bestätige diese Aktion mit „Entfernen“

image

3) Informiere deine Freunde davon, indem du unseren Bericht mit Ihnen teilst!

-Mimikama unterstĂĽtzen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady