Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung
- Sponsorenliebe | Werbung -

image

Wieder einmal wurde auf Facebook eines Kindes veröffentlicht, welches unsere Sicht nicht auf Facebook gehört. Gezeigt wird ein Junge in einem Spital der einen Riesen Tumor im Bauchbereich hat. Das Foto selbst stammte aus dem Jahre 2008 und hat jetzt den Weg zu Facebook gefunden, wo verschiedene Nutzer dieses Bild veröffentlichten. Einige dieser Nutzer haben wieder einmal als Bildunterschrift geschrieben, dass dieser Junge eine Operation benötige und man solle das Bild teilen denn angeblich gibt es pro "Teilen" 1 Dollar. Andere Nutzer schreiben wieder das man mit einem "Gefällt mir" zugleich 1 Gebet sende (?). Wer dieser Junge ist und was damals geschah, haben wir in diesem Bericht erläutert!

Um dieses Bild geht es auf Facebook.
(Wir haben das Gesicht des Jungen bewusst verpixelt)

image

Man beachte, dass hier bereits über 12.000 Nutzer auf "Gefällt mir" geklickt haben (unverständlich für uns)

Solche Fotos gehören sofort gemeldet!

image

image

oder bei der neuen Fotoansicht:

image

Wer ist der Junge?

Eine Recherche ergab (an dieser Stelle möchten wir uns bei der Unterstützung bei Thomas A. und Melanie bedanken), dass dieses Foto aus dem Jahre 2008 stammte.

Der Bub war damals 14 Monate alt und er heißt Alex Gonzaga und stammte aus Osttimor.

Er hat es einem Ärzteteam aus Neuseeland zu verdanken, dass er noch am Leben ist denn diese entfernten dem Buben 3,3 Kilogramm Tumorgewebe.

Weiterführende Links:

Kronen Zeitung:

http://www.krone.at/Nachrichten/14_Monate_alter_Bub_hatte_Fussball-grossen_Tumor-3.3-Kilo-Wucherung-Story-120140

MailOnline:

http://www.dailymail.co.uk/news/article-1081490/Baby-massive-tumour-inside-belly-saved-volunteer-doctors-record-operation.html

Nochmals unser Anliegen an die Medien!

>>  Wir suchen Unterstützung bei Medien damit Facebook die Fotos von kranken Babys endlich stoppt!
http://www.mimikama.at/allgemein/wir-suchen-untersttzung-bei-medien-damit-facebook-die-fotos-von-kranken-babys-endlich-stoppt/

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady