Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

“Schwere Explosion am Dortmund-Bus”. Oder auch “EXTREME Explosion am Dortmund Bus | VIDEO”. Auf YouTube wissen einige Nutzer wieder mehr als andere, bzw. geben vor, mehr als andere zu wissen. Und verteilen in Wirklichkeit völligen Unsinn.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Doch bevor Unklarheiten entstehen: ja, am gestrigen Abend (11.04.2017) gab es drei Explosionen nahe des BVB Mannschaftsbusses in Dortmund. Es ist bekannt, dass die Scheiben des Mannschaftsbusses ganz oder stellenweise geborsten sind, ein Spieler wurde dabei verletzt, dass Spiel abgesagt und verschoben. Das alles ist so weit kein Fake.

Und dann kamen die ersten “Explosionsvideos”. In einem rund 20 Sekunden langem Video hört man 5 Explosionen. Man erweiterten Nahbereich Feuer und auch emporschlagende Flammen. Dieses Video zeige angeblich “Dortmund”. Wir können jedoch sagen: NEIN, das ist nicht Dortmund.

image

Lichtverhältnisse und die Heftigkeit der Explosionen müssten schon auf den ersten Blick zu denken geben, denn  als die Explosionen in Dortmund stattfanden, war es (gegen 19:15 Uhr) noch hell. Selbst in den Aufnahmen, welche im TV zu sehen waren und NACH den Explosionen entstanden sind, konnte man deutlich erkennen, dass es noch nicht so dunkel ist, wie auf dem falschen Video zu erkennen.

Ferner dürfte der Bus solch schwere Explosionen mit Feuer nicht so unbeschadet überstanden haben. Zum Vergleich die aktuelle (12.04.2017, 9:00 Uhr) ARD Berichterstattung mit den Bildern aus Dortmund:

Herkunft? Frankreich!

Zum Schluss gilt es noch zu klären, woher die Explosionen aus dem vermeintlichen Video aus “Dortmund” wirklich stammen. Mit Hilfe des Youtube DataViewer kann man nach Videos suchen. Diese Seite (betrieben von Amnesty International) zerlegt Videos in Standbilder und bietet direkt eine Rückwärtssuche in Suchmaschinen für jedes einzelne Standbild an.

Mit dieser Hilfe findet man heraus, dass dieses Video im Zusammenhang mit der französischen Gemeinde Bondy (Seine-Saint-Denis) im Nordosten von Paris bereits aufgetaucht ist. In der Nacht vom 26. auf den 27. März 2017 explodierte in einem Industriegebiet eine Lagerhalle der Firma “Conforma” und genau das ist in diesem Video zu sehen.

Siehe hierzu auch: leparisien.fr

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady