Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Seit Tagen bekommen wir immer wieder Anfragen zu einem Statusbeitrag, der am 4.11.2016 auf Facebook veröffentlicht wurde.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Dem Inhalt wurden auf zwei Bilder hinzugefügt, der den erwähnten Asylbewerber zeigen soll. Wir haben mir der Polizei Berlin Rücksprache gehalten und folgende Stellungnahme bekommen.

Vorab zuerst der erwähnte Statusbeitrag:

image

Die Stellungnahme der Polizei:

… der Sachverhalt ist der Polizei Berlin bekannt und wurde vielfach von Facebook-Nutzern gemeldet.

Unsere Einsatzleitzentrale bestätigt einen passenden 110-Anruf am 31.10. um 12.13 Uhr und hatte den Anrufer gebeten, die Notbremse zu betätigen, was den Zug im nächsten Bahnhof – nicht auf freier Strecke – zum Halten gebracht hätte. Scheinbar betätigte der Anrufer die Notbremse nicht, sodass ein um 12.15 Uhr entsandter Einsatzwagen des Polizeiabschnitts 12 am Bahnhof nichts mehr feststellen konnte. Eine nachträgliche Strafanzeige in der Sache wurde nicht erstattet. Weitere Informationen liegen nicht vor.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady