Auf Facebook wird derzeit ein Artikel der Seite “Rocker.info” mit dem Titel “ Wichtige Bekanntmachung bitte teilen denn morgen kann es auch dich treffen!” geteilt. In diesem Artikel werden Vorwürfe gegenüber der DKMS erhoben.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Im Kern geht es in diesem Artikel [1] um die Info, dass es eine Unstimmigkeit zwischen der DKMS und einem betroffenen Vater geht, der Mitglied in einem Motorradclub ist (United Tribuns Kiel, siehe dazu auch Focus). In dem Artikel heißt es:

Kein Rocker, kein Mitglied einer Streetgang und vor allem kein Mitglied seiner Familie ist ein Mensch zweiter Klasse und hat diese Behandlung verdient. Teilt es, kommentiert es und vor allem sorgt dafür das es so viele Leute wie möglich lesen damit dieser Verein merkt das es so nicht gehen kann!!!!!!

image

Wir kennen die genauen Hintergründe nicht!

Was nun genau dort gelaufen ist, wissen wir nicht, wir können jedoch darauf hinweisen, dass der Artikel selbst und auch die Info bei der DKMS angekommen ist. Deutlich angekommen, wie man den Besucherbeiträgen der offiziellen DKMS Seite auf Facebook entnehmen kann (siehe hier). Jede einzelne dieser Anfragen wird derzeit dort beantwortet, man kann also davon ausgehen, dass es sich hierbei um vorläufige offizielle Stellungnahmen handelt:

Wir verweigern niemanden unsere Hilfe. Es stand nie infrage, dass für Gina kein Spender gesucht wird. Als gemeinnützige Organisation helfen wir jedem und machen keine sozialen Unterschiede.
Das Missverständnis zwischen der Familie von Gina und der DKMS konnte zeitnah geklärt werden: Für Gina und andere werden wir zeitnah gemeinsam um die Registrierung von neuen Stammzellspendern bitten und dazu aufrufen, uns im Kampf gegen Blutkrebs zu unterstützen.
Wie schon im Vorfeld geschrieben, geht es uns immer um den Menschen und da machen wir keine Unterschiede.
Einzelheiten zu den geplanten Aktivitäten findest Du in Kürze unter www.dkms.de.

Edit:

Zusätzlich gab es noch eine Statusmeldung

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

TEILEN