-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Die Polizei München, die in den sozialen Netzwerken hervorragende Arbeit leistet, hat auf Ihrer Facebook-Seite nachstehende Information veröffentlicht.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Es handelt sich hierbei um ein Statement des Polizeipräsidenten zu möglichen Zweifeln bezüglich eines Oktoberfestbesuches.

Statement unseres Polizeipräsidenten zu möglichen Zweifeln bezüglich eines Oktoberfestbesuchs

Aus polizeilicher Sicht besteht derzeit keine Veranlassung, von einem Wiesnbesuch Abstand zu nehmen. Aus diesem Grund nehme ich die bekannt gewordenen Absage mit Bedauern zur Kenntnis.

Nach wie vor liegt uns kein Hinweis auf eine konkrete Anschlagsgefahr während des Oktoberfestes vor. Mit der latenten Gefahr leben wir jetzt schon seit vielen Jahren.

Diese Situation hat sich für dieses Jahr nicht verändert.

Sie können sich auf eins verlassen:

Die Polizei wird alles tun, um auch dieses Jahr wieder für die größtmögliche Sicherheit auf der Wiesn zu sorgen. Unser Sicherheitskonzept beginnt nicht erst am Einlass, sondern beinhaltet viele weitere Maßnahmen bis hin zum internationalen Informationsaustausch. Zu einer Veränderung Ihrer persönlichen Lebensgewohnheit besteht kein Anlass. Man spielt nur denen in die Karte, die die Situation für ihre Politische Ziele ausnutzen wollen.

Hubertus Andrä

Der Statusbeitrag “LIVE” auf Facebook: