Ein neuer Hack auf Facebook? Was beschreibt diese Warnmeldung am Ende, welche sich unter den Nutzern bei Facebook verbreiten soll?

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Es handelt sich dabei um einen Text, der nicht geteilt, sondern kopiert und immer wieder neu veröffentlicht werden soll. Diese stetigen Neuveröffentlichungen unterscheiden sich von geteilten Inhalten, indem sich nicht verschwinden, sollte der ursprüngliche Verfasser diesen einmal löschen. Der ´Text geht verbreitet sich also viral.

Diese Art das Warnungen haben wir bereits öfter beobachten können. Einige dieser Warnungen gestalten sich konkreter und bieten sich auch an, geteilt zu werden. Andere wiederum sind zwar auch Warnungen und besitzen Warnpotential, sind aber etwas schwerer verständlich, wenn man nachvollziehen möchte, was da genauer gemeint ist.

So wie bei dieser Warnung. Man ahnt, um was es sich handelt, was der ursprüngliche Verfasser ausdrücken möchte, es ist aber schwer, den Anlass zu erkennen.

image

Der Statusbeitrag als Wortlaut:

Anscheinend gibt es einen weiteren kranken und schrecklichen Streich, der auf Facebook statt findet.
Zusätzlich zu Porno Videos, gibt es anscheinend einen neuen Hack auf Facebook. Zwischen den Kommentaren deiner Kontakte enthält es einen verletzenden Satz, der von dir selber zu kommen scheint. Er ist sehr schmutzig, und es scheint, dass du es geschrieben hast. Du siehst es nicht, aber deine Freunde tun es. Diese Situation kann viele Missverständnisse verursachen.
Ich möchte allen meinen Kontakten mitteilen, dass, wenn etwas schockierend erscheint, es definitiv nicht von mir gekommen ist und ich wäre sehr dankbar, wenn ihr es mich wissen lasst.

Vielen Dank.
Kopieren und einfügen, NICHT teilen!!!

Schauen wir an dieser Stelle auf die zentralen Elemente des Statustextes.

1. “Zusätzlich zu den Porno-Videos…”

Diese Aussage kennen wir bereits von anderen Statusbeiträgen, die ähnlich geklungen haben. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um Hacker, sondern um eine Browsererweiterung, die in den meisten Fällen nur Nutzer betraf, die den “Google Chrome Browser” genutzt haben.

Diese dubiosen Browsererweiterungen haben dann im Namen des Nutzers auf Facebook dubiose Videos veröffentlicht, von denen der Nutzer selbst nichts wusste.

2.  “Zwischen den Kommentaren Eurer Kontakte enthält sie eine verletzende Phrase, die von Euch kommt. Es ist sehr schmutzig, und es scheint, dass Du es geschrieben hast…”

Diese Aussage ist leider ein wenig unkonkret, so dass mehrere Möglichkeiten in Betracht kommen, wie Nutzer auf Facebook ungewollt Inhalte veröffentlichen. Wir kennen drei Formen der unfreiwilligen Veröffentlichungen:

a) Es handelt sich hierbei um die selbe schädliche Browsererweiterung, welche auch erwähnte Videos postet
b) um einen geklaute Access Token oder Accountdaten, die über Phishing in falsche Hände geraten sind
c) um eine schädliche Facebook-Anwendung

Was kann man dagegen tun?

Sollte man als Facebook-Nutzer solche Statusbeiträge / Videos / Kommentare ungewollt posten, dann…

a) Kontrolliere bitte die Erweiterungen / Addons deines Webbrowsers und entferne jene, die dir nichts sagen und / oder dubios vorkommen
b) Melde dich bei deinem Facebook-Konto AB und danach wieder an, bzw. ändere Deine Kontaktadresse und dann Dein Passwort bei Facebook
c) Kontrolliere bitte deine Facebook-Anwendungen / Apps und entferne jene, die dir nichts sagen und / oder dubios vorkommen

-Mimikama unterstützen-