Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

So schützt Du dein Facebook-Konto vor Kontoklau! Immer wieder gelingt es Betrügern diverse Facebook-Konten zu knacken.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Ein Passwort schützt nicht immer davor, dass Betrüger sich Zutritt auf diverse Facebook-Konten verschaffen.

Einmal geknackt und die Betrüger könnten mit deinem Profil machen was sie wollen!

Neben einem gut ausgedachten Passwort (dieses sollte mindestens acht Zeichen haben, Groß- und Kleinbuchstaben sowie Sonderzeichen und Ziffern beinhalten) sollte man die sogenannten “Anmeldungswarnung” sowie die “Anmeldebestätigung” auf Facebook aktivieren.

Hierbei handelt es sich um eine Sicherheitseinstellung, die man unter den “Einstellungen” vorfindet.
Direkter Verweis: https://www.facebook.com/settings?tab=security

image

Die Anmeldewarnung:

Was passiert, wenn man diese aktiviert? Mit der “Anmeldungswarnung” erhältst Du eine Nachricht, wenn sich jemand von einem bislang “unbekannten Gerät” auf deinem Facebook-Konto anmeldet.

image

Die Anmeldebestätigung:

Mit der Anmeldebestätigung aktiverst Du noch zusätzlich eine zweite Sicherheitsebene.

Was passiert, wenn man diese aktiviert? Ist diese aktiv, dann kann man sich nur mehr dann anmelden, wenn man einen zusätzlichen Sicherheitscode eingibt. Diese bekommst Du via SMS- oder über die Facebook-APP am Smartphone zugesendet. Dafür muss jedoch eine Telefonnummer in deinen Einstellungen eingetragen werden.

image

Welche Geräte sind aktuelle in deinem Facebook-Konto angemeldet?

In den erwähnten Sicherheitseinstellungen kann man nachgucken, welche Geräte im Moment aktiv – und in deinem Facebook-Account eingeloggt sind.

Hier kann man auch diverse “Sitzungen” beenden. Dies ist z.B. notwendig, wenn du dich z.B. bei einem fremden Gerät einmal angemeldet- aber nicht mehr abgemeldet hast bzw. kannst du hier aber auch eben Betrüger hinauswerfen, die ggf. dein Konto geknackt haben.

image

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady