Produktempfehlung: Kaspersky lab

imageAuf Facebook schwirren diverse Trojaner / Viren  und Malware herum und immer wieder werden Facebook-Nutzer Opfer dieser Schadhaften Links. Zwar sind diese Schadhaften Links immer wieder anders "verpackt", also entweder hinter einer Chatnachricht, einer Veranstaltung, einer Fanseite, als persönliche Nachricht oder als direkter Link in einem Posting aber sie haben nur eines im Sinne, nämlich bei Facebook-Nutzern Schaden anzurichten. Man kann aber bereits im Vorfeld Vorsorge treffen! Wie dies aussehen kann bzw. wie man Trojaner / Viren oder Malware wieder von seinem PC bekommt, haben wir in diesem Bericht beschrieben.

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Trojaner, Virus, Malware auf dem PC?
Was kann ich dagegen tun?

Da es immer wieder um eine wiederholte Facebook-Nutzerfrage geht hier eine ganz simple Problemlösung:

Vorabinfo bzw. Maßnahmen:

A.) Wenn du merkst, dass du dir einen Trojaner bzw. Virus eingefangen hast dann bewahre einmal Ruhe und lasse keine Panik ausbrechen.

B.) Beende alle aktiven Anwendungen und speichere alle geöffneten Dateien ab.

1.) Virenschutzprogramm installieren

image Virenschutzprogramm installieren:
Ohne eine aktuelle AntiVirensoftware sollte man mit seinem PC gar nicht ins Internet gehen! Solltest du noch keine AntiVirensoftware haben so können wir dir "avast!" empfehlen. avast! Free Antirus ist ein vollwertiger kostenloser Virenscanner und  arbeitet als residenter Provider, also als Hintergrundprozess , der aktuell bearbeitete Daten nach Malware durchsucht. Außerdem bietet es Schutzschilde zur E-Mail-Überwachung.

>> zum Download

Aber auch ein gutes Virenschutzprogramm bietet nicht die absolute Sicherheit. Daher auch bitte zusätzlich…

2.) Malwarebytes installieren

image Malwarebytes installieren
Mit „Malwarebytes Anti-Malware“ wappnen Sie Ihren Computer gegen schädliche Software aus dem Internet, zum Beispiel gegen Trojaner, Viren und so genannte Spyware. Anmerkung: Nach der Installation unbedingt ein Update machen, damit man die neuesten Signaturen hat.

>> zum Download

3.) Systemwiederherstellung deaktivieren (im Falle eines Befalles)

image Systemwiederherstellung deaktivieren
Deaktiviere die Windows  Systemwiederherstellung, denn in den Wiederherstellungspunkten kann der Trojaner bereits gesichert sein so dass er, nach seiner Entfernung vom System, mit der nächsten Wiederherstellung wieder neu aufgespielt wird.

4.) Komplettscan mit Malwarebytes

image Komplettscan mit Malwarebytes
Tätige nun mit Malwarebytes einen PC-Komplettscan. Wenn der Scan beendet ist  werden alle Funde angezeigt. Wurde etwas gefunden  dann  handelt es sich wirklich um Malware und  man kann ohne viele Bedenken alle Funde mit Malwarebytes löschen.

5.) Systemwiederherstellung wieder aktivieren

image Systemwiederherstellung wieder aktivieren
Nun kann man die Systemwiederherstellung wieder aktivieren und
einen ersten (hoffentlich) sauberen Wiederherstellungspunkt
setzen.

 

Diese 5 Punkte bereinigen einen PC in sehr vielen Fällen aber Trojaner können "Brüder" nach sich ziehen und diese sind oft so gut getarnt, dass kein Tool diese gleich finden kann! Sollte es nach den 5 beschrieben Punkten noch immer massive Probleme mit dem PC bestehen dann sollte man eine "Neuinstallation" ins Auge fassen.

Zusammenfassung:

1.) Antivirensoftware installieren (wenn noch nicht vorhanden) und automatisch im Hintergrund suchen lassen.

2.) Malwarebytes installieren und einen Komplettscan tätigen

3.) mindestens einmal pro Woche die Antivirensoftware updaten (avast! macht diese im Hintergrund selbständig)

4.) mindesten 2x im Monat einen kompletten Systemscan durchführen

5.) immer die aktuellsten Windows-Sicherheitsupdates installieren

6.) die Sicherheitsstufe des Browsers erhöhen

7.) keine unbekannten Email-Anhänge, Dateien und Links öffnen und vor allem

8.) Zuerst denken – dann klicken

Wie kann ich mich als Facebook-Nutzer noch schützen?

Zusätzlich kann man sich noch mit einem Addon (für Firefox-Nutzer) schützen welches sich "Facebook Phishing Protector" nennt!

>> Hier kommst du zur Detailinformation