Hier erfährst du, was es mit der kleinen Aninha auf sich hat

Aninha erhält kein Geld durch dein Verschicken ihres Fotos

Von | 28. März 2019, 13:00

Viele Internet-Nutzer hoffen Gutes zu tun, wenn sie das Foto eines kleinen Mädchens über Messenger weiter verschicken. Doch leider erhält dieses Mädchen dadurch keinen einzigen Cent.

Im Moment kursiert wieder das Foto der kleinen Aninha. Angeblich erhält sie für jedes verschickte Bild auf Messenger einen Dollar:

Quelle: Anfrage an mimikama.at

Quelle: Anfrage an mimikama.at

Der Text auf dem Bild:

Immer weiter verschicken..die kleine erhält für jedes verschickte Bild auf Messenger 1Dollar!! Sie braucht dringend eine Transplantation!! Dankeschön im voraus!!

Wie bereits erwähnt, landet dieses Foto immer wieder im Netz und wirkt dadurch aktuell. Tatsächlich stammt das Foto aus dem Jahre 2017 und zeigt die 4-jährige Aninha aus Brasilien.

In Curitiba und Umgebung hatte man nach einem passenden Blutspender für Aninha gesucht. Sie hat Leukämie und braucht eine Stammzellentransplantation. Kurz darauf behaupten Unbekannte, dass das Mädchen 10 Cent erhält, schickt man das Foto via WhatsApp oder einem anderen Messenger weiter. (siehe e-farsas)

Seitdem kursiert das Foto in sozialen Netzwerken.

Die Kniffe von Clickbaiting

Wie oft ein Foto via Messenger verschickt wurde, lässt sich gar nicht erfassen. Was nicht gezählt werden kann, kann auch nicht ausbezahlt werden.

Kinder, alte Menschen, Tiere – Clickbaiter nutzen gern Fotos, die den Betrachter emotional berühren. Sie missbrauchen die Bilder, um Klicks zu generieren. Oft erhalten Betroffene dann zusätzlich noch eine neue unwahre Hintergrundgeschichte…

Dennoch hoffen wir, dass Aninha einen passenden Spender gefunden hat und auch, dass ihr Foto nicht mehr um die ganze Welt geht.

Hilf mit! Informiere den Absender über Aninhas Geschichte!

- Wir brauchen deine Unterstützung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal und Steady
- Werbung -
- Werbung -