Immer wieder bekommen wir Anfragen zu einem Statusbeitrag auf Facebook wo zu lesen ist, dass Angelina Jolie angeblich nach langer Krankheit am 23.12.2015 verstorben sei.

image

- Sponsorenliebe | Werbung -

Folgt man dem Statusbeitrag dann kommt man auf eine Webseite wo man folgendes zu sehen bekommt:


SPONSORED AD

The whole world is shocked : Angelina Jolie died after the long term illness…

image

sowie

image

. 12/23/  TODAY DIED ANGELINA JOLIE .“At about 11 a.m. ET on Wednesday (December 23, 2015), our beloved actress Angelina Jolie passed away. Angelina Jolie (daughter of Jon Voight) was born on June 4, 1975 in Los Angeles. She will be missed but not forgotten. ”

Blödsinn!

Die erwähnte Webseite selbst hat kein Impressum und auch keine Kontaktmöglichkeit und besteht gerade mal aus ein paar Artikeln die nur Fakes veröffentlicht.

Angelina Jolie ist natürlich nicht verstorben!

Was bringt Menschen dazu solche Seiten bzw. solche Artikel zu veröffentlichen? Wir wissen es nicht. Auch uns bleibt bei manchen Recherchen nichts anderes über als eine “Kopf-Tisch” Übung zu vollziehen! In diesem Sinne…..BUMM-Titsch-BUMM-Titsch!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady