-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

EBOLA. Ein Thema das im Moment sehr präsent ist und das “immer geht”. Das dachte sich auch der Ersteller von “Wiesbadener-Eilmeldung”. Durch seinen Beitrag verbreitet er nicht nur Angst und verunsichert nur die Internetcommunity, sondern betrügt die User von hinten bis vorne.

Mit einer Statusbeitrag “EILEMLDUNG” wird Facebook gerade mit folgendem Artikel überschwemmt:

image

Hier steht:

Schock für die Landeshauptstadt: EBOLA Infizierter in Wiesbaden | Wiesbadener Eilmeldung

WIESBADEN – Die Angst vor dem Virus Ebola ist so groß, wie noch nie. Jetzt erreicht die Landeshauptstadt Hessens eine Schock-Nachricht über einen…

Klickt man nun auf den Statusbeitrag, dann öffnet sich diese Seite:

image

Hier steht, dass man den ARTIKEL TEILEN MUSS um diesen lesen zu können!

Was für ein SCHMARREN ist das schon wieder?`

image

Teilt man den Bericht, dann öffnet sich für wenige Sekunden (max 2 Sekunden) dieser Bericht:

image

Hier steht:

WIESBADEN – Die Angst vor dem Virus Ebola ist so groß, wie noch nie. Jetzt erreicht die Landeshauptstadt Hessens eine Schock-Nachricht über einen vermeintlichen Deutschen Ebola Infizierten. Wie Insider erfahren haben wollen, handelt es sich hierbei um einen von der Regierung verdeckten Fall, der bereits am 15. Oktober bekannt war, aber den Medien ferngehalten wurde. Die Regierung soll schon Mittwoch morgen bescheid gewusst haben und versucht haben, die Nachricht diskret zu halten, um mögliche Panik zu verhindern. Der Infizierte soll in einzelnen Kliniken in Wiesbaden und Mainz behandelt werden. Wie der Deutsche sich infizieren konnte, sowie genauere Informationen über die Person sind noch völlig unklar.

BULLSHIT!

Den Text bekommt der User gar nicht zu lesen, denn keiner schafft dies in 1-2 Sekunden. Selbst wir hatten Mühe den Screenshot zu erstellen bzw. den Text zu kopieren.

WARUM?

Innerhalb 1-2 Sekunden öffnet sich pausenlos ein WERBEFENSTER! Dieses ERSETZ den BERICHT!

Sieht dann z.B. so aus:

image

Fazit:

Der Ersteller der Seite lockt die User mit einem Thema in die Falle, dass im Moment sehr präsent ist. Klar ist auch das viele User gerade diese Schlagzeile anklicken werden.

Der Ersteller schreibt u.a. “Wie Insider erfahren haben wollen, handelt es sich hierbei um einen von der Regierung verdeckten Fall, der bereits am 15. Oktober bekannt war, aber den Medien ferngehalten wurde. “ Welche Insider sollten das gewesen sein un dklar ist, dass es ein verdeckter Fall war, denn diesen kann man nun ja nicht prüfen Zwinkerndes Smiley

VERDECKT MAG STIMMEN, aber dies ist wohl auf die WERBEANZEIGEN bezogen.

Dem Ersteller geht es nur darum, dass er unter Vorgabe FALSCHER TATSACHEN Internetuser hinter das Licht führt. ZIEL ist es, dass User den Link klicken und automatisch an diverse Werbeseiten, für die der ERSTELLER sehr viel Geld kassiert, weitergeleitet werden.

Auch wir, sowie andere Plattformen und Medien, verwenden auf unserer Seite Werbung. Und dies ist, überhaupt für uns Kleine sehr wichtig. Den erst durch die Werbung können wir unsere Service für Euch aufrecht erhalten. Würde es keine Werbung geben, dann müssten wir unser Service Kostenpflichtig machen und das wollen wir nicht.

ABER WAS DER ERSTELLER HIER MACHT IST BETRUG!

Seine Seite mit seinem Artikel (es ist der einzige) hat keinen Mehrwert für die Internetuser. Im Gegenteil. Durch solche unüberlegten und dummen Artikel und Statusbeiträge verbreitet er Angst und verunsichert nur die Internetcommunity.

Woher stammte das Bild?

Das Bild stammte von der offiziellen Seite des “Wiesbadener-Kuriers”

image

Hier gab es im August 2014 bereits einen Artikel zum Thema Ebola. Es wurde damals berichtet, dass sich auch Wiesbaden hat sich auf Ebola vorbereitet.

-Mimikama unterstützen-