-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Was ist eigentlich die Pisa-Studie? WIKIPEDIA sagt: "Die PISA-Studien der OECD sind internationale Schulleistungsuntersuchungen, die seit dem Jahr 2000 in dreijährigem Turnus in den meisten Mitgliedstaaten der OECD und einer zunehmenden Anzahl von Partnerstaaten durchgeführt werden und die zum Ziel haben, alltags- und berufsrelevante Kenntnisse und Fähigkeiten 15-jähriger zu messen. Das Akronym PISA wird in den beiden Amtssprachen der OECD unterschiedlich aufgelöst: englisch als Programme for International Student Assessment (Programm zur internationalen Schülerbewertung) und französisch als Programme international pour le suivi des acquis des élèves (Internationales Programm zur Mitverfolgung des von Schülern Erreichten)." Die Ursachen sind nun aufgeklärt! Es folgen Auszüge aus der Originalfassung der Ursachenanalyse!!! (Bitte nicht ernst nehmen 🙂

Realschule 1960

Aufgabenstellung:
Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für Schilling 50.–
Die erzeugerkosten betragen Schilling 40.-.
Berechne den Gewinn!
Hinweis: Rechenschieber ist nicht erlaubt!

Sekundarschule 1970

Aufgabenstellung:
Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für Schilling 50.-.
Die Erzeugerkostenbetragen 4/5 des Erlöses.
Wie hoch ist der Gewinn des Bauern?
Hinweis: Rechenschieber ist nicht erlaubt!

1980 Korrektur der Formulierung (Neuauflage)

Aufgabenstellung:
Ein/e Bauer/in verkauft eine/n Sack/in Kartoffeln/innen einem/er Kunden/in für Schilling 50.-.
Die Erzeuger/innenkosten betragen vier Fünftel/innen des Erlöses.
Wie hoch ist der/die Gewinn/in des/der Bauer/in?
Hinweis: Keine Taschenrechner/innen verwenden!

1990 Gymnasium

Aufgabenstellung:
Ein Agrarökonom verkauft eine Menge subteraner Solanum tuberasum für eine Menge Geld aus G=g gilt g=0.
Die Menge der Herstellungskosten (=H) ist um 10 Elemente weniger mächtig als die Menge G.
Zeichnen Sie ein Bild der Menge H als Teilmenge G und kennzeichnen Sie die Lösungsmenge X gemäß folgender Frage:
Wie mächtig ist der Gewinn?

Freie Waldorfschule 1995

Aufgabenstellung:
Male einen Sack Kartoffeln und singe ein Lied dazu.

Integrierte Gesamtschule 1999

Aufgabenstellung:
Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für Schilling 50.-.
Die Erzeugerkosten betragen Schilling 40.-.
Der Gewinn beträgt Schilling 10.-.
Unterstreiche das Wort "Kartoffeln" und diskutiere mit deinen Mitschülern aus den anderen Kulturkreisen darüber.
Hinweis: Waffen sind dabei nicht erlaubt

Schule 2005 (nach der Bildungs-und Rechtschreibreform)

Aufgabenstellung:
ein agrarinschinör fergauft ein sagg gartoffeln für 25euro.
die kosden bedragen 5 euro.der gewinn bedregt 20 euro.
aufgabe:margire den term gartoffeln und maile die lösung im pdf-formatan:klasse2a@schule.erupba

Jor 2011

sorrie,es gipt kaine gardoffeln mehr!
nur noch pom frit bei mec donnelts!

es lebe der fortschridd!!!!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady