Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung
- Sponsorenliebe | Werbung -

Ein angebliches Video, dass es bereits vor Tagen mit dem Titel: “Nivea Shampoo again…“ gegeben hat, macht nun auf in deutscher Sprache die Runde. Wobei die Übersetzung ein Wahnsinn ist!

Was soll das bitte für eine Überschrift sein? “Sorgfältig werden nicht zur Verwendung dieses schampoo wie sie es getan hat!”

Egal in welcher Sprache es auf Facebook verteilt wird, viele Facebooknutzer klicken wieder einmal, was das Zeug hält.

Um diesen Statusbeitrag geht es und der Titel lautet hier:

[SCHOCKIEREND] Sorgfältig werden nicht zur Verwendung dieses schampoo wie sie es getan hat!

image

Klickt man auf dieses angebliche Video, dann öffnet sich eine externe Webseite.

Da die Betrüger hier auf das Layout von Facebook zurückgegriffen haben, wird dem Nutzer der Eindruck vermittelt, als wäre er noch auf Facebook! Dem ist aber NICHT so!

image

Hier steht dann: “Nach dem Ansehen dieser Clip, den Sie nie mit diesem Shampoo!”

Klickt man nun hier auf das angebliche Video, dann wird man aufgefordert dieses zu TEILEN!

image

image

Wenn also so ein Video auf einer Pinnwand auftaucht, dann wurde es bewusst geteilt. Es steckt hier KEIN versteckter “Gefällt mir” Button dahinter, den wir bereits von anderen Videos her kennen! Hat man die ebenfalls erledigt, dann wird man auf eine YouTube Video Seite umgeleitet. Auch hier ist es so wie bereits oben beschrieben. Dem Nutzer wird der Eindruck vermittelt, auf der eigentlichen YouTube Seite zu sein, denn auch hier haben die Betrüger das Layout von YouTube übernommen. Es erscheint ein PopUp Fenster. Hier müsste der User nun sein Alter bestätigen. Dies geschieht, indem er auf einen Link klickt.

 image

image

Anmerkung: Diese Abofallen können von Land zu Land unterschiedlich sein!

Fazit

Durch Vorgabe falscher Tatsachen werden User in die Irre geführt. Ein Video gab es ZU KEINEM ZEITPUNKT zu sehen. User sollen so animiert werden, bei dubiosen Gewinnspielen, die meistens “branchenüblich” mit Abo-Fallen etc. gespickt sind, mitzumachen. Wenn Du in die Falle getappt bist, dann ENTFERNE diesen Beitrag aus deiner Chronik, damit nicht auch andere in die Falle tappen!

Was ist da auf dem Foto zu sehen?

Es ist eine Lotoshülse + ein wenig Photoshop und fertig ist das Image.

image

Quelle: https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=645787222169094&id=101434226604399

Generell wird bei dieser Art von Bildern versucht, mit möglichst ekligen oder unglaublichen Motiven die Aufmerksamkeit und Neugier des Nutzers zu wecken. Das einzig “unglaubliche” ist bei diesen Bildern allerdings nur das Talent des Erstellers, mit Photoshop umzugehen. (Und eigentlich ist auch das nicht wirklich schwierig, wenn man etwas Übung hat.) Wer letztendlich die Idee hatte, solche Bilder überhaupt zu erstellen, bleibt ungeklärt. Ein Mitglied in unserem Team berichtete, dass diese Art von Bildern bereits vor über 10 Jahren auf dem Imageboard “4Chan” zu sehen gewesen sei.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady