Diverse Anfragen haben uns in den letzten Tagen zu einem Statusbeitrag auf Facebook erreicht, bei dem es um eine Verpackung für “Landhendel Flügel” ging.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Auf diesem zu erkennen das “AMA Gütesiegel”

image

Ein Nutzer hat auf der Verpackung zusätzlich noch die Angaben: “Aufgezogen in Italien” und “Geschlachtet in: Italien” markiert!  Es geht also um das AMA Gütesiegel aus Österreich in Kombination mit Italien!

Was sagt das AMA-Gütesiegel aus?

Es darf nur jenes Fleisch mit dem AMA-Gütesiegel ausgezeichnet werden, wenn das Tier in Österreich geboren, gemästet, geschlachtet und zerlegt wurde. Detailinformation findet man dazu bei Konsument.at


SPONSORED AD


Wie kommt nun aber dieses Siegel auf die Verpackung?

Es handelt sich dabei um eine FALSCHKENNZEICHNUNG. Dies hat AMA selbst auf Ihrer Facebookseite bekanntgegeben:

Liebe Konsumentinnen und Konsumenten,

wir haben von einigen Usern dieses Foto zugeschickt bekommen. Darauf ist das AMA-Gütesiegel und zusätzlich die Angabe „Aufgezogen in Italien“ und „Geschlachtet in Italien“ abgebildet.

Wir sind der Sache sofort nachgegangen und haben folgendes Statement vom Hersteller erhalten:
„Diese Falschkennzeichnung ist auf einen Fehler im EDV-System zurückzuführen. Das für das Produkt verwendete Fleisch ist ausschließlich AMA-Gütesiegel Ware und österreichischer Herkunft. Darüber hinaus haben wir überhaupt keine italienische Ware im Haus.“

Damit ein solcher Fehler nicht noch einmal passiert, werden wir den Sachverhalt vor Ort genau überprüfen und weitere Sicherheitsmaßnahmen veranlassen. Es tut uns leid, dass diese verwirrende Kennzeichnung in Umlauf geraten ist.

Die Verwendung des rot-weiß-roten AMA-Gütesiegels bei Frischfleisch ist nur dann erlaubt, wenn das Tier in Österreich geboren, aufgezogen, geschlachtet und zerlegt wurde.

Das AMA-Team hat im Moment alle Hände damit zu tun, diverse Facebook-Kommentare zu beantworten, denn so ein FEHLER (Achtung Ironie) kann ja nie passieren!

-Mimikama unterstützen-