Achtung vor diesem
Achtung vor diesem "ALDI" Gutschein auf Facebook
Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Uh-oh! Wer diesen ALDI-Gutschein in seiner Timeline vorfindet, sollte einen großen Bogen darum machen!

- Sponsorenliebe | Werbung -

Denn hier geht es schlicht um „Datenfängerei“!

So sieht der vermeintliche Gutschein aus, der per Facebook unter die Leute gebracht wird:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Doch Vorsicht!

Der Gutschein ist lediglich ein Köder, um in den Besitz persönlicher Daten zu gelangen und den Teilnehmer mit Werbung zu überschütten!

Was passiert, wenn ich dem Link folge?

Im Corporate Design von ALDI präsentiert sich der Fake als kurze Umfrage, bei der man im Anschluss einen ALDI Gutschein im Wert von 85 Euro erhalten soll:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Wir kennen solche Umfrage-Mechanismen bereits aus anderen Köder-Gewinnspielen und auch die schlechte Rechtschreibung des Textes erweckt keinen besonders seriösen Anschein…

Nichtsdestotrotz wollen wir natürlich den „kostenlosen ALDI €85 Gutschein“ haben und beantworten die Fragen nach bestem Wisden unduGewissen. Da es egal ist, welche Antworten man auswählt, landet man am Schluss stets hier:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Hier wird versichert, dass wir den kostenlosen ALDI-Gutschein gewonnen hätten. Desweiteren sollen wir das Gewinnspiel auf Facebook teilen und mit einer Gefällt mir-Angabe versehen.

Sind diese Schritte erledigt, wird man nun auf eine weitere Webseite weitergeleitet:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Nanu!?

Wurde uns nicht ein 85 Euro Gutschein für ALDI versprochen? Nun ja, am Ende gibt es dann doch einen „möglichen“ Gewinn einer Küchenmaschine – präsentiert von 7sections.

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Von dem kostenlosen Gutschein kein Ton mehr. Dafür soll man sich damit einverstanden erklären, postalisch, telefonisch, per Email oder sogar per SMS von einer langen Liste an Sponsoren kontaktiert werden zu dürfen.

Auf gut Deutsch – Ich erkläre mich damit einverstanden, mit Werbung aller Art zugemüllt zu werden!

Der ALDI-Gutschein stellt also lediglich einen Köder dar, um Nutzer zu einem Affiliate-Programm zu führen.

7sections und Co. – Affiliate Programme

Exakt DIESE Methode, nur eben mit anderen Gutscheinen als Köder, haben wir schon öfter gefunden. So sammeln neben 7sections auch andere Lead Generierer Daten – sehr zum Ärger der als Lockvögel genutzten Firmen. Bisher sind uns dabei meist 7sections, Proleagion, adpublisher, red lemon media GmbH, Lead Spot Media, GmbH und Planet49 aufgefallen.

Dem User wird etwas versprochen und vorgegaukelt, was gar nicht stimmt. Der Statusbeitrag erweckt beim User den Anschein, als könne er Autos, Süßwaren, Geschenkkarten oder in anderen Fällen z.B. Flugtickets gewinnen, doch dem ist nicht so. FINGER WEG von solchen “Gewinnspielen”! Niemand hat etwas zu verschenken.

Dabei sind Affiliate Programme an sich nicht illegal! Es handelt sich dabei um ein Geschäftsmodell, bei dem der jeweilige Anbieter solcher Programme seine Vertriebspartner durch Provisionen vergütet.

Wie genau das funktioniert, kann man unter „Was ist eigentlich Affiliate?“ nachlesen.

-Sponsorenliebe-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady