Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Der britische Schauspieler Alan Sidney Patrick Rickman ist am 14. Januar 2016 verstorben. Bei der Meldung um den Tod handelt es sich um keinen Fake.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Warum wir das betonen? Weil dies auf der Seite Mediamass derzeit noch negiert wird. An dieser Stelle bekommt man zu lesen, das Rickmans Tod ein infames Gerücht sei.

image

Grund für diese Angabe ist ein Update vom 13. Januar, in dem eben dieser Tod bestritten wird:

Die gefälschte Nachricht über den Tod des 69-jährigen englischen Schauspielers, die am Mittwochabend über den Nachrichtendienst Twitter verbreitet wurde, hat eine bis dahin ungekannt heftige Reaktion der Medien hervorgerufen. Aber keine Angst, Alan Rickman erfreut sich nach wie vor bester Gesundheit.


SPONSORED AD

Mittlerweile wurde auch hier der Artikel auf den neuesten Stand gesetzt!

Einer Umfrage durch Celebrity Post zufolge, empfand eine Mehrheit der Befragten (79%) die Gerüchte über den Tod von Alan Rickman als geschmacklos.

Weiterführende Informationen:

Artikel Vorschaubild: catwalker / Shutterstock.com

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady