Vorsicht vor Airbnb-Clone

Airbnb Seite gefälscht: Vorsicht vor diesem Inserat!

Von | 11. Dezember 2019, 11:28

Das ist schon dreist! Hier haben Betrüger nicht nur einfach ein Inserat gefälscht, sondern gleich einen kompletten Airbnb-Clone erstellt, der auf mehreren Ebenen gefährlich ist.

- Werbung -

Airbnb ist ein Portal, auf dem man zumeist recht günstig Wohnungen oder Zimmer über Privatanbieter für den Urlaub anmieten kann. Gerade aufgrund dieser niedrigen Preise ist das Portal recht beliebt.

Um Betrug auf der Plattform vorzubeugen, beinhaltet Airbnb gewisse Sicherheitsmechanismen wie zum Beispiel eine Verifikation oder Bewertungen. Doch Betrüger zeigen, wie man das Ganze komplett umgehen kann.

- Werbung -
Aktuelles Top-Thema:

Denn keiner dieser Mechanismen greift, wenn man die Webseite einfach komplett nachbaut und den Link zu der gefälschten Seite viral oder per E-Mail streut. Dementsprechend gibt es Webseiten, die Airbnb zum Verwechseln ähnlich sind, aber eine teure Falle werden können!

Fakeseite Airbnb

Fakeseite Airbnb

Diese Fakeseite ist optisch an das Original angelehnt, aber auch die URL wurde mit einem Trick aufgebaut: Mithilfe einer Subdomain wurde die Originalbezeichnung „Airbnb.com“ in die Adresse eingefügt, ist aber nicht die eigentliche Webseite, auf der man am Ende landet.

Gefahr 1: Vorschussbetrug

In erster Linie liegt hier ein Vorschussbetrug vor. Wenn man hier eine vermeintliche Reservierung abschließt, meldet sich eine „Diane Saathoff“ aus Belgien. Alles was dann passiert, wirkt zunächst normal und man bekommt die vermeintliche Reservierung auch bestätigt.

Jedoch liegt das Problem hier an jeder Zahlung, die im Vorfeld getätigt werden muss: Wie bei jedem Vorschussbetrug ist auch hier das Geld weg! Da das Inserat, bzw. die gesamte Webseite eine Fälschung ist, gibt es keine Leistungen.

- Werbung -

Gefahr 2: Phishing

Da es sich bei der gefälschten Airbnb-Seite um eine Seite mit Teilfunktionen handelt, kann man sich auf der Seite auch einloggen. Zumindest meint man, dass man sich einloggen kann. Das Problem: Gibt man hier real existierende Angaben ein, dürften diese in den Händen von Betrügern landen, die somit Zugang zu dem echten Account bekommen.

Unsere Antivirensoftware hat sich auf der gefälschten Webseite direkt gemeldet und auf einen möglichen Betrug hingewiesen.

Airbnb-Fake / Screenshot Kaspersky Labs

Airbnb-Fake / Screenshot Kaspersky Labs

Falsche Airbnb Seite: Betrug erkennen!

Angebot fantastisch günstig? Kommunikation läuft zu reibungslos? Vorschusszahlung notwendig? Das sind bereits Indizien für einen Betrug. Ferner ist es immer wichtig, auf die Adresse der Seite zu schauen. Ist die korrekt oder eher ungewöhnlich oder am Ende gar mit einer Subdomain künstlich nachgebaut?

Im Zweifel immer per Hand die offizielle Seite aufrufen und nach dem Inserat suchen. Im Falle eines Phishingbetrugs kann durchaus auch eine Schutzsoftware hilfreich sein und vor einem Betrug warnen.

Das könnte ebenso interessieren:

Wohnungsbetrug! Das böse Spiel mit der Wohnungssuche

Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.